Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo liebe forum!

Ubersetzen in Norwegische?

Er Führte mit leicht zittrnder Hand den Löffel zum Mund und tauchte ihn zum zweiten Mal in die Suppe. Seinen vollen Löffel in der Hand, fuhr der Schwarze fort, ihn stumm zu betrachten.

Einen schwierig text, denke ich..

Gruß Hans.

07.05.08 17:37
Hei Hans!
"Med skjelvende hånd førte han skjeen til munnen, og dyppet den for andre gang i suppen. Med den fulle skjeen i hånden fortsatte den svarte å stirre stumt på ham".
War nicht so schwer...:-)
Hilsen AnneG

07.05.08 17:59
Ja, okei:) Danke schön!

07.05.08 18:54
Hei Hans,
nå må du opplyse oss litt: siden de færreste hestene kan spise med skje har vi nok med et menneske å gjøre. Hvor stammer disse setningene fra må og hvilken kontekst må vi tenke oss her ?

Lemmi

07.05.08 19:06
Se bort fra fra mitt forrige innlegg, jeg har funnet teksten. Ut fra sammenhengen ville jeg oversette " Schwarzer " med afrikaner . Neger er helt klart malplassert, den svarte virker noe tungt og ligger for nærme det grove skjellsordet svarting. Mannen med afroamerikansk bakgrunn,...nåja, det sier seg selv.

Lemmi

08.05.08 14:27
Warum meinst du, dass "Neger er fullstendig malplassert". Ist "neger" auf Norwegisch etwa ein Schimpfwort oder irgendwie diskriminierend? Ein Neger ist m.W. ein Mensch mit negroiden Zügen - daran ist m.E. absolut nichts diskriminierendes.

08.05.08 23:20
Auf deutsch ist es ein Schimpfwort. Ähnlich wie das englische "Nigger" stammt es aus der Kolonialzeit und wird heutzutage hauptsächlich von nationalistischen/rechtsextremen Leuten verwendet die damit ihre Abneigung gegenüber diesen Menschen zum Ausdruck bringen. Meiner Meinung nach eine sehr diskriminierende Bezeichnung.

Georg

08.05.08 23:25
"Nigger" war immer schon ein Schimpfwort.
"Neger" war mal ein ganz normales Wort für Schwarzer, aber unter dem Einfluss von "Nigger" ist es zweifelhaft geworden.
Im Norwegischen ist dieser Prozess noch etwas weniger fortgeschritten, und "neger" ist noch nicht ganz so zweifelhaft.

09.05.08 13:19
Ein Zitat aus Wikipedia:

Neger: Der Ausdruck Neger (von lat. niger »dunkel, schwarz«) gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als diskriminierend und wird deshalb im Sinne der Political Correctness vermieden. Als alternative Bezeichnungen fungieren "Farbige" sowie "Schwarze", wobei die Bezeichnung "Schwarze" z. B. in Berichten über Südafrika vermehrt anzutreffen ist, wohl um eindeutiger auf die schwarze Bevölkerung (im Gegensatz zu den Indern etc.) Bezug nehmen zu können. […] (Zitiert nach Duden, Bd. 9, Richtiges und gutes Deutsch, 6. Auflage, S. 647. Der Duden weist weiterhin darauf hin, dass man nicht primär als Kriterium die Hautfarbe nehmen solle und gibt noch weitere Informationen.)

In Norwegen wird das sicher etwas anders gesehen, der geschichtliche Hintergrund unterscheidet hier wohl.

Gruß
Georg

10.05.08 02:31
Neger ist im Norwegischen ein normal gebræchliches Wort, im Gegensatz zum Deutschen. Ein Schwarzer muss ja nicht unbedingt Afrikaner sein...gibt doch auch einige Schwarze Norweger.

Gruesse vom Daniel

11.05.08 12:20
Jaja, die Political Correctness! Jetzt wird hier in Norwegen ja sogar der norwegische Text von Pippi Langstrumpf neu umgeschrieben. Der Vater von Pippi darf nicht mehr "negerkonge" heissen. Er heisst jetzt irgendwie so etwas kompliziert Umschriebenes. Auch Torbjørn Egner und Alf Prøysen sind unter die Mangel gekommen... und ich glaube auch Knut Hamsun.
Man sollte sich lieber mal den Jens Bjørneboe vornehmen - was der für unsägliche Sachen über die Deutschen geschrieben hat.
Ingeling

11.05.08 13:33
Ingeling, wir sind mal wieder einer Meinung, man kann es auch übertreiben! Das mit der Pippi wusste ich noch gar nicht, aber in Deutschland wird seit einigen Jahren Agatha Christies "10 kleine Negerlein" als "Da waren's nur noch neun" oder "Und dann gab's keines mehr" aufgeführt. Dabei kommt in dem Stück kein einziger Afro-Amerikaner vor...
Gibt es in Norwegen eigentlich Negerküsse...äh, Mohrenköpfe... pardon, wollte natürlich sagen Schokoküsse? Und wie heißen die?
Grüße
Daniela

11.05.08 15:37
Ja gibt's. Hier heissen die "skumboller".
Es gibt auch "kokosboller" mit einer Schicht Kokosraspel drumherum. Aber die haben, glaube ich, keinen Keks-Sockel ;-)
hilsen
Ingeling

11.05.08 19:53
Glück gehabt, da braucht Ihr keine PC-bedingten Änderungen vornehmen!
"Schaumklößchen", werde ich mir merken, Bezeichnungen für Süßigkeiten sollte man immer kennen! :-)
Hilsen
Daniela

13.05.08 17:13
Aber ich finde, man kann sich ruhig von "einem Neger küssen lassen" - klingt doch viel origineller, hihi!
Ingeling