Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, ich versuche gerade De To Spillemenn von Myrkgrav zu verstehen. Folgende Passagen verstehe ich allerdings nicht genau:

Det bodde en frue ved Kjerraten
"Fattera sommersvane"
To deilige døtre hadde hun
"De vente, de vente, vær velkommen hjem"

Før vil jeg synke under bøljan blå

Bruden hun tok en gullring av sin arm (hier verstehe ich das hun nicht)

Ich hoffe jemand kann mir helfen :)

Jessi

30.05.08 13:22
Vielleicht fehlt da einfach ein komma?
Die Braut, sie nahm den Goldring von ihrem Arm

Bastian fra bergen

30.05.08 13:23
Unskyld, das muss UNBESTIMMT sein: sie nahm einen Goldring vom (von ihrem) Arm.
Bastian

30.05.08 13:34
Ja, ich glaube auch, dass das "hun" nur aus Gründen des Versmaßes eingefügt wurde.

Der Rest:
Es wohnte eine Frau bei Kjerraten
"Fattera sommersvane" ??
Zwei liebliche Töchter hatte sie
"Sie warten, sie warten, sei willkommen zuhaus"

Vorher will/werde ich versinken unter der Welle blau (also "unter der blauen Welle")

Aber was ist wohl mit "fattera sommersvane" gemeint? "Gevatter Sommerschwan"?

Hilsen W.<de>

30.05.08 14:30
vielleicht auch:
Eher will ich in den (blauen) Wellen versinken
"bøljan blå" ist eine vielgebrauchte poetische Umschreibung für das Meer

"Fattera sommersvane" vielleicht: Fallera (mein) Sommerschwan?

hilsen Ingeling

30.05.08 15:58
hei,
habe mir gerade MYRKGRAV angehört.
Da passt wohl doch besser "Gefatter Sommerschwan"
Ist nicht gerade Falleri-Fallera im Song ;-)))

hilsen Ingeling

30.05.08 16:06
Gevatter mit "v" meine ich, wie in "Gevatter Tod"
Ingeling

30.05.08 17:17
Vielen lieben Dank für die Antworten.
'Gevatter Sommerschwan' verstehe ich zwar im Kontext des Songs nicht, aber die anderen Zeilen passen sehr gut :)

Jessi

30.05.08 21:58
Du kannst MYRKGRAVE auf seiner Internetseite auch selber danach fragen.
Er beantwortet da ja auch andere Fragen (in Englisch)

hilsen Ingeling

31.05.08 23:26
"Fattera" macht keinen Sinn. Ich würde es als einen (sehr ungewöhnlichen) Namen interpretieren.

Staslin (no)