Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
ist das richtig? Wir werden im März nach Valen ziehen.
Vi bli flytte om mars til valen.
takk
Andrea

24.06.08 00:03
Nein, nicht so ganz:
"Ble" kann man nicht benutzen, um Zukunft auszudrücken.
Außerdem muss die Ortsangabe hier direkt beim Verb stehen:

Vi skal flytte til Valen i mars.

24.06.08 08:19, andrea65
vielen Dank! skal ist nun die Zukunftsform für werden, oder bedeutet es was ganz anderes? Ich möchte meinen Sohn im dortigen Kindergarten anmelden, aber vielleicht lerne ich erst noch besser die norw. Grammatik ;-)) Die Satzstellung ist ja nun doch ganz schön anders als in der deutschen Sprache- aber es wird schon noch klappen ...
Danke nochmal!
Andrea

24.06.08 09:13
Klar, mit ein klein bisschen Mühe klappt das! Und so viel anders ist die Satzstellung gar nicht. Es gibt bestimmt Leute, die das noch besser und umfassender erklären können, aber für den Anfang würde ich empfehlen, Zeitangaben ans Ende des Satzes zu stellen; aus Erfahrung fährt man damit ganz gut.

Was das "werden" betrifft: "bli" wird für Passiv benutzt (z.B. befördert werden), für die Zukunft nimmt man "skulle" oder "ville", je nach Zusammenhang.

Hilsen
Daniela

24.06.08 09:48, Geissler de
Du kannst es Dir auch noch etwas leichter machen für den Anfang, denn wie im Deutschen kannst Du das Futur durch Präsens + Zeitangabe ausdrücken:
Vi flytter til Valen i mars.
Was auch geht ist:
I mars flytter vi til Valen.
Hie ist die Wortstellung Wort für Wort wie im Deutschen. Überhaupt hast Du die Wortstellung schnell gelernt, wie Daniela schreibt, denn im Großen und Ganzen ist sie dem Deutschen sehr ähnlich.
Und wenn Du Fragen dazu hast, kannst Du sie ja hier stellen.

(Im Japanischen dagegen steht die Präposition nach dem Substantiv, der Relativsatz vor( dem Substantiv und das Verb am Schluß. Da/ kommt man ins Schwitzen! ;-)

Gruß
Geissler

24.06.08 10:46, andrea65
Hallo Geissler, na da hab ich ja noch mal Glück gehabt, dass ich nicht nach Japan gehe :-)) (obwohl mich das Land als solches schon interessiert). Vielen Dank für eure Tips (auch Daniela). Lebt ihr eigentlich schon in Norge oder warum könnt ihr die Sprache so gut? (Sorry für meine Neugier.) Würde mich später noch mal an euch wenden, wenn ich weiß, was ich alles im Kindergarten und der Schule für Angaben machen muss und möchte selber erst mal tüfteln. Learning by doing (äh, gibt es so einen Spruch auch auf norwegisch?)
Danke
Andrea

24.06.08 11:20
Na, ein Bayrischer Geissler mit Japanischkenntnissen - Staslin fragt sich gerade, ob sie ihn vielleicht kennt?

Mit einem mø von Staslin

24.06.08 11:31, Geissler de
Dann müßte Geissler ja auch Staslin kennen -- wohnt sie denn in München?

Geissler

24.06.08 11:37
Nö, in Zürich :-)

S.

24.06.08 11:40, Geissler de
!!! Du bist das! Ja, dann allerdings!

Herzliche Grüße an den Zürichsee!

Geissler

24.06.08 11:52
Ihr kennt Euch?! Und das fällt Euch jetzt auf - nach wieviel Monaten?! Ich kullere gleich vor Lachen vom Stuhl! :-)

@ Andrea: Ob ich gut Norwegisch kann, dass sollten andere beurteilen. Leben in Norge? Schön wär's! Nee, alles durch VHS, Selbststudium und Heinzelnisse gelernt. Aber frag nur, wo es geht, helfe ich gerne (und die anderen natürlich auch)!

Hilsen
Daniela

24.06.08 12:49
:-) Mange hilsener tilbake til EM-vinnerlandet!

S. *ler seg i hjel*

24.06.08 13:23
Nochmals zur Frage von Andrea: Hier im Forum gibt es alle Varianten: Norweger in Norwegen, Deutsche in Norwegen, Deutsche in Deutschland und Norweger in Deutschland ... Oder Norwegerinnen in der Schweiz, wie Staslin ...

S.

24.06.08 13:54, Geissler de
... oder Bayern in Bayern. :-)

Gruß
Geissler

24.06.08 20:44, andrea65
Hei, da bin ich wieder! Na, das ist ja eine lustige Sache mit Geissler und Staslin. Meine Bewunderung an ALLe die so eifrig lernen obwohl sie nicht iin N. leben (werden) und ein fettes DANKE für die vielen Helferlein, die hier Stund´um Stund´ihre Zeit verbringen. Finde ich wirklich super und hoffe, ich kann da auch bald mal mit helfen. Ein bischen Zeit hab´ich ja noch ...
Andrea