Direkt zum Seiteninhalt springen

Tysk blå ordbok (Kunnskapsforlaget) vs. Stor tysk-norsk ordbok (Fagbokforlaget)

Dass dt.-norw. PONS, Langenscheidt u.ä. so schlecht sind, dass es mich wundert wieso es den Verlagen nicht peinlich ist diese überhaupt aufzulegen, ist ja (hoffentlich) allseits bekannt.
Leider kommen aber auch die besten DT-NO-Wörterbücher nicht an den französisch bzw. italienisch-Standard von PONS od. Langensch.

Wenn ich ein Wort (Nomen) dt. --> no. nachschlage, will ich schließlich vorrangig wissen welchen Artikel die Übersetzung hat. Leider wird immer nur das nachzuschlagende Wort angegeben. Das führt dazu, dass ich dann immer noch zusätzlich im norwegischen Wörterbuch den Artikel nachschlagen muss. UFF!

Kennt jemand ein Wörterbuch bei dem bei beiden der Artikel steht?
(Hustad hat es nicht, vielleicht das Blå Ordbok?)

28.07.08 12:51
Sieht leider schlecht aus...

In "Lingua"/Universitetsforlaget steht bei beiden der Artikel nur im norwegisch-deutschen Teil
z.B.: kompass et Kompass m. -es, -e

28.07.08 13:02
Das kleine Langenscheidt-Wörterbuch mag zwar vom Umfang her nicht allen Ansprüchen genügen, aber gerade für den Anfänger hat es so wertvolle Dinge wie
- Aussprachehinweise für norw. Einträge wo nötig (stumme Buchstaben, Lautschrift, Betonung, Tonem)
- Hinweise auf Unregelmäßigkeiten (starke Verben, Plural)
- Angabe des Artikels/Geschlechts (genau das, was du haben willst, und zwar in beiden Teilen des Wörterbuchs)

Die in Norwegen verlegten Wörterbücher sind für Norweger gemacht, da ist die Angabe des Artikels entbehrlich. Deshalb wirst du das in denen kaum finden.

Wowi

28.07.08 13:10
Hab mich deshalb schon bei PONS beschwert, die haben aber nur lapidar erklärt, es sei halt nur die Ausgabe für norwegische Deutschlerner - ohne das aber auf dem Buch zu vermerken....
Das beste ist immer noch das Miniwörterbuch von Langenscheidt mit beiden Artikeln. Man braucht aber ne Brille, um es zu lesen und es hat nur 30.000 Stichwörter.

Das ALLERBESTE ist natürlich Heinzelnisse ;-)

Grüße von grete.de

28.07.08 13:17
Ja, der kleine Langenscheid ist wirklich nicht übel. Schade, dass sein Umfang nie erweitert wurde, früher oder später wird er Dir nicht mehr ausreichen, so dass Du wohl oder übel zum doppelten Nachschlagen gezwungen sein wirst.
Kennst Du die elektronische Ausgabe des Bokmålsordbok ( www.dokpro.uio.no )? Das Schöne hier sind die reichhaltigen Anwendungsbeispiele, zudem ist die Datei gratis abrufbar.

Das doppelte Nachschlagen mag anfangs umständlich wirken,jedoch wird Dein Spracherwerb langfristig davon profitieren.

Oder um ein bischen " hochzutraben ":

" Der Weg in die Freiheit ist anfangs steil, beschwerlich und gefährlich. Bald aber führt er in eine weite Landschaft, die reich an Früchten ist... " ( Äsop )

Lemmi

28.07.08 13:41, peter620 de
Danke schon mal Euch allen!
Ich bin wohl auf ewig verdammt mit 2 Wörterbüchern zu arbeiten oder die 180.000 aus dem Hustad zu lernen ;o)

Ich muss zustimmen, Heinzelnisse ist schon super. Und wenn mal etwas nicht zu finden ist, dann bekommt man dank Euch allen (RIESENLOB!!!) schnell und kompetent Hilfe.

Nur schade, dass es die Heinzelnisse nicht zum runterladen für mein Handy gibt. Ich hab zwar Java, aber das scheint nicht kompatibel zu sein.

HEY, ich hab eine Idee: Wieso gibt Heinzelnisse kein Wörterbuch heraus?! :o)