Direkt zum Seiteninhalt springen

S.O.S
St.Hans-bål oder midtsommerbål: weiss jemand noch eine treffendere deutsche Bezeichnung als "-feuer"? Oder eine Umschreibung?
Feuer könnte doch missverstanden werden, meine ich - ist ja kein Brand.
Hilsen
Ingeling

28.07.08 17:58, Geissler de
Kann "Johannisfeuer" mißverstanden werden?
fragt
Geissler

28.07.08 18:06
Nee Ingeling, bei einem Osterfeuer würde auch keiner auf die Idee kommen mit Wasser zu löschen ;-)!!!

28.07.08 18:53
Hihi!
Frage ich auch: wird "Johannisfeuer" überall in Deutschland verstanden?
Ich will von diesen hohen "Holzstössen" ( bis 30m hoch) erzählen, die an manchen Orten in Norwegen zu St.Hans abgefackelt werden. "Bål" ist schon ein schwieriges Wort. Aber ich krieg's schon irgendwie hin. Danke!
hilsen
Ingeling

P.S. "Ild" war, glaube ich, früher mal ein Tabu-Wort in Norwegen, um es nicht heraufzubeschwören. Da umschrieb man es mit "varme" - wirkt schon komisch für einen Deutschen ...

28.07.08 19:01
Lagerfeuer ist dafür einfach zu klein. Aber so wie du es beschreibst werden ja z.B. die Osterfeuer auch veranstaltet. Wenn du einen Vergleich machst?

28.07.08 19:10
"Mittsommernachtsfeuer" versteht jeder. Kommt auch hier ein wenig in Mode. Johannisfeuer bedarf schon wieder etwas Hintergrundwissen, denke ich.
Hilsen grete.de

28.07.08 20:47, Geissler de
O tempora, o mores. Das gute alte Johanisfeuer bedarf des Hintergrundwissens, aber dafür kommt das schwedische "Mittsommer" in Mode?
Wird wenigstens "Sonnwendfeuer" verstanden?

Geissler

28.07.08 21:10
Johannestag = 38.000 mal im Orakel erwähnt
Johannisfeuer = 48.000 mal
Wieso sollte das nicht verstanden werden ?

Lagerfeuer passt auf keinen Fall, ums Lagerfeuer lagern sich die Rothäute, bevor sie den Blaujacken den Skalp über die Ohren ziehen.

Lemmi

28.07.08 21:50, Geissler de
Naja, bei Lagerfeuer denke ich an Zeltlager, Gitarre und klassisches Lagerfeuer-Liedgut. :-)
ber Du hast mich etwas beruhigt, Lemmi. Und für "Johannistag" und "Johanni" gibt es noc mehr Treffer.

Geissler

28.07.08 22:24
Takk alle sammen :-)))
Nur um das deutsche "-feuer" komm' ich wohl nicht drumrum. Scheiterhaufen geht ja auch nicht.
Sei's drum!
hilsen
Ingeling

28.07.08 22:27
Also bei uns wird Mittsommernachtsfeuer oder Sonnwendfeuer eher verstanden als Johannisfeuer - die Zeiten ändern sich.
Leider aber auch von gewissen Gruppen mißbraucht.
Und nein Ingeling, um das Feuer kommst wohl nicht herum :-)

Gruß Georg

29.07.08 07:51
Hei Ingeling,
Nee, um das "Feuer" wirst Du nicht drum herum kommen. Aber ehrlich gesagt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ein Deutscher das falsch versteht. Wenn Du erzählst, dass die Leute Johannis-/Mittsommernachts-/Was-auch-immer-Feuer entzünden, wird wohl keiner auf die Idee kommen, dass die Brandstiftung betreiben... Scheiterhaufen hingegen wäre definitiv falsch, das hat einen eindeutigen Zusammenhang!
Hilsen
Daniela
PS: Ich stimme mal wieder mit Geissler überein (langsam wird mir das unheimlich :-)...), mit Lagerfeuer verbinde ich in erster Linie auch Stockbrot und Klampfe und nicht so sehr Winnetou.

29.07.08 09:51, Geissler de
"Stockbrot" -- WWG.
Bei uns eher Erdäpfel in Alufolie.
Ob sich das Liedgut auch unterscheidet? Die "Rittersleut" wird man im Norden eher nicht singen, was ist mit dem "Negeraufstand"? Nur damit die Übereinstimmungen nicht allzu unheimlich werden. ;-)

Geissler

29.07.08 10:41
Ja gut, oder halt Kartoffeln in Alufolie.
Was singt Ihr?! Habe eben mal die Texte gegoogelt - nett... Nee, bei uns sind das eher die "modernen Klassiker", Mull of Kintyre, Father and Son, usw., aber das ist, glaube ich, nicht unbedingt geographisch bedingt, sonst müssten wir ja Auf der Lüneburger Heide oder das Köhlerliesel singen.
Daniela
PS: Na, dann hätten wir die unheimlichen Übereinstimmungen ja beseitigt! ;-)
PPS: Was ist WWG?

29.07.08 11:29, Geissler de
Wieder was gelernt.

Geissler

29.07.08 13:16
Aha, ich jetzt auch :-)
D.