Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, ich lese gerade ein Buch über Wirtschaftspolitik und wollte fragen, ob es ein Unterschied zwischen "Löhner" und "Gehälter" gibt? Es sieht nämlich im Text so aus und ich hab im Heinzelnisse-Wörterbuch keinen Unterschied gefunden.

MfG

Thea

17.08.08 15:37, gila
Hallo Thea,

für gewöhnlich wird "Lohn" nach Stunden oder Tagen bemessen (daher: "Stundenlohn", "Tagelöhner"), selbst wenn er am Ende des Monats in einer Summe ausgezahlt wird.
"Gehalt" hingegen wird für die gesamte Arbeitsleistung eines Monats berechnet.
Früher gab es noch die Unterscheidung in "Arbeiter", die Lohn bekamen, und "Angestellte", die Gehalt bezogen. Mit der letzten Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes und auch der einschlägigen Tarifverträge der meisten Branchen wurde diese Trennung aber aufgehoben.

Beste Grüße
Gila

17.08.08 15:59
Plural von "Lohn" ist übrigens "Löhne" (ohne r).

(Ein Tagelöhner ist dagegen eine "person som arbeider for daglønn").

17.08.08 16:36
Danke! :) Könnte es also so sein, dass wenn mein Professor über Löhne redet, meint er Industriearbeiter (blue collar)...? Oder könnte es sein, dass er damit zwischen unselbstständig und selbstständig Erwerbstätigen unterscheiden will? Er redet als wären Löhne und Gehälter zwei verschiedene Dinge, die unterschiedliche Kategorien sind.

Vielleicht gibt es jemand hier, der über Wirtschaft Bescheid weiß... Es steht im Text, dass Löhne und Gehälter Basis für Sozialbeiträge sind. Muss man dort zwischen Löhne und Gehälter unterscheiden? Oder sagt er eigentlich das Gleiche zweimal?

17.08.08 16:59
Du hast recht, Thea, dein Prof sagt das Gleiche zweimal, denn im Prinzip gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Löhnen und Gehältern - siehe Gilas Beitrag.
Aber in den Köpfen ist der Unterschied noch stark vorhanden: Löhne für blue collar, Gehälter für white collar worker.
Übrigens: zwischen LöhneN und GehälterN, nach "zwischen" steht der Dativ

17.08.08 18:57
Danke!:) Und ich danke auch für die Korrekturen! Ich bin im Sommer in Norwegen, dann kriege ich immer Probleme mit deutscher Grammatik...

MfG
Thea