Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo Forumgemeinde!
Könnte jemand mich Unwissenden aufklären, ob es in der norwegischen Sprache auch die Verkleinerungsformen ...lein und ...chen wie im Deutschen, z.B.: Brüderlein - Freundchen gibt, oder wird das mit dem Wort "lille" interpretiert?

Ein dickes Lob für euer Engagement im Forum, es ist mir eine große Hilfe beim Lernen.
Skorpion*

01.09.08 10:22
Im Normalfall gibt es nur die Formen "lille" oder "vesle", die vor das entsprechende Wort gestellt werden.
Als Ausnahme fällt mir im Moment nur die Geschichte von "Tommeliten" (Däumling) ein, was aber schon fast ein Eigenname ist. Die Muttersprachler hier haben vielleicht noch einige weitere Vorschläge?
VG V0

01.09.08 11:38
auch "Nøtteliten"
Ich meine, manchmal wird auch einfach die Silbe -lill an ein Wort angehängt, als Verkleinerungsform. Finde aber gerade kein Beispiel. Was sagen die Muttersprachler?
Ingelill :-)

01.09.08 12:24
Es ist, wie es Skorpion aufgefallen ist und wie Ihr es bestätigt, einen Dimunitiv , wie es ihn im Deutschen oder im Spanischen gibt, kennt das Norwegische nicht. Bei Bezeichnungen im privaten Bereich behilft man sich mit einer Form von liten : lillemor = Mütterchen usw.

Lille wird vorangestellt, liten angehängt.

-lill geht nur in Verbindung mit ganz kleinen Kindern, allerdings trifft man hin und wieder auf - lill als Bestandteil eines Frauennamens. Siehe auch " pikelill ".

Blomster små, gule , blå
titter ut av marken nå.
Hilser til ( Name des Kindes )lill
For han/hun er så snill

( Melodie : Hänschen klein... )

Lemmi