Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei, Hei... ich brauch eure fachkundige Uebersetzung... ich versuch es erst einmal selbst, damit ihr seht, das ich nicht zu faul dazu bin und mich nicht nur "ins gemachte Nest" setzen will... Ich hab nur noch kein gutes norwegisch... lacht nicht oder verzweifelt nicht...
Vielen Dank. Zunæchst was ich sagen will auf deutsch....
Mange Takk, Sabine

"Ich versteh nicht! Montag und Dienstag habt ihr gesagt dass das Gebot fuer das Gaus in der Torvikbukt am Dienstag 15 Uhr endet. Dienstag, 5 Minuten vor 15: Uhr hat mein Mann sein Gebot telefonisch durchgesagt. Und er hat gewartet, gewartet, gewartet... 15:45 Uhr hat er bei euch angerufen und pløtzlich hies es: das Angebot endet erst, wenn das høchste Gebot reingekommen ist. WANN endet das Gebot?"

"Jeg forstår ikke! Mandag og tirsdag har dere sagt at bud for huset i torvikbukt endet tirsdag kl.15:00.
Tirsdag 5 på kl. 15:00 har mannen min hans bud sagt. Og han har vente, vente, vente... Klokka 15:45 har an ringte deres og han får svart at bud for huset ikke å schlute ... Når er ferdig ..."

03.09.08 10:00
Bevor ich uebersetze, vielleicht ein hilfreicher Tipp fuer Newbies beim Hauskauf:

Normal ist es so, dass es kein festes Datum mit Uhrzeit gibt wann eine Bieterrunde endet. Der Kæufer kann jedoch festlegen bis wann die "akseptsfrist" (=Annahmefrist fuer den Verkæufer) endet (habt ihr das auf 15Uhr gesetzt?). Dabei muss die erste Frist mindestens 24h gelten. Weitere Gebote muessen immer so lange gelten, dass der "megler" die Møglichkeit hat alle anderen noch im Bieterverfahren beteiligten zu informieren. Ueblich ist so ca. 1h.

Letztendlich entscheidet der Verkæufer welches Gebot er akzeptiert. Er muss also nicht das høchste Angebot akzeptieren, insbesondere da mit den Geboten auch Bedingungen verknuepft werden kønnen.

Sollte jemand høher geboten haben als Ihr, so muss euch der megler umgehend Bescheid geben. Falls nicht, kønnt Ihr nach ca. 1h Ihn durchaus auffordern Auskunft zu geben und den Verkæufer zu einer Entscheidung auffordern.

NB! Der Verkæufer muss aber nicht verkaufen, wenn z.B. das høchste Gebot unter Asking Price liegt...

So wuerde ich entsprechend nachfragen:
Budet vår inngikk klokka 3 - kom det et annet bud eller er budet vårt det høyeste?

03.09.08 11:04
Also möglichst immer eine Frist für euer (verpflichtendes) Gebot setzen. Dann muss der Verkäufer/Makler reagieren und kann nicht ewig auf ein höheres Gebot warten und dabei euer Gebot als Standard setzen.
(Ihr könntet ja in der Zwischenzeit auch ein anderes Haus ins Auge gefasst haben - Vorsicht - dann aber nicht gleichzeitig darauf bieten, das kann ins Auge gehen!).
Ihr könnt euer Gebot ja auch erneuern mit einer neuen Frist.

03.09.08 11:35, peter620 de
Daran habe ich in meinen Newbies-Tipp nicht gedacht. Wie von meinem "Vorschreiberling" erwæhnt, wuerde ich an Eurer Stelle auf jeden Fall das Angebot erneuern, sofern es keine Frist hat.
Und zwar wuerde ich die Frist so kurz wie møglich setzen! (wie gesagt, ueblich ist ca. 1h Minimum)

03.09.08 13:37
Genau, auch ein bisschen Druck ausüben (1 Stunde Frist, da macht ihr ihnen richtig Beine, hihi - und euer Angebot erneuern geht ja dann immer noch).
Und wenn dann doch noch ein höheres Angebot reinkommt, sollte man kontrollieren können, ob es reel ist. Da bin ich nämlich mal drauf reingefallen und habe dann noch höher geboten - obwohl eigentlich schon alles abgesprochen war (ich war damals die ganze Zeit der einzige Bieter)

Ingeling (Vorschreiberling)

03.09.08 13:48, peter620 de
AUTSCH! Du Arme! Wie hast du das herausgefunden, dass du die Einzige bist? Ich frag nur, weil ein Freund von mir einen æhnlichen Verdacht hat, aber nicht weiss wie er das herausfinden soll...

03.09.08 14:22
Dass ich vorher die einzige Bieterin war, hat der Makler mir gesagt. Den neuen Bieter habe ich damals nicht hinterfragt (nicht dran gedacht) - weiss nicht, ob man ein Recht dazu hat. Dazu müsste man mal einen Experten fragen.

Ingeling

03.09.08 14:35, peter620 de
Hmmm, ich glaub ich werd ihn mal an den Forbrukerrådet verweisen, die kønnen da sicher Auskunft geben.

Ich versteh ja bis heute nicht, wie eine solches interessenkonfliktbehaftetes System aufrecht erhalten werden kann: schliesslich wuenscht sich der Makler (der ja die auch Obhut ueber die Bieterrunde hat) den høchstens Preis. Schon dumm wenn nur einer bietet und das noch unter prisantydning....

03.09.08 15:19
Unter prisantydning hatte ich wirklich nicht geboten.
Mein Gebot war auch vorher schon höher im Vergleich zu den anderen (ganz gleichen) Reihenhäusern.
Ist schon ein Pokerspiel!

03.09.08 15:31, peter620 de
Oioioi, jetzt weiss ich wieso ich soviel fuer mein Haus bezahlt habe... ;o)

Mann muss doch immer unter prisantydning bleiben, sonst macht man sich nur selbst das Objekt der Begierde teuer... Der Preis geht dann noch von alleine in die Høhe.
Ausserdem setzt man den Mitbietern und dem Verkæufer auch ein Zeichen.

03.09.08 16:04
Jaja, ich sage nur Poker ...
In meinem speziellen Fall war es so, dass ich aus eigener Initiative auf den Hausbesitzer zuging, der das Haus bisher immer nur vermietet hatte. Und ich machte ihm halt einen Preisvorschlag, damit er Interesse daran hatte.
Ingeling

03.09.08 21:13
Und jetzt bin ich mal neugierig, wie das mit Sabines Hauskauf weiterging. Oder ist das indiskret? Dann bitte vergessen :-)
Ingeling