Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,

weiss jemand wie und wann "Vorspiel" und "Nachspiel" ihren Weg ins Norwegische gefunden haben, bedeuten sie im Deutschen doch etwas völlig anderes ?

Grüsse

mike78

24.09.08 22:15
Vorspiel und Nachspiel werden im Riksmålsordbok als aus dem Deutschen stammende Lehnworte aufgeführt, ohne dass für den deutschen Ursprung eine sexuelle Konotation angegeben wird. Hat vielleicht im Deutschen eine Bedeutungsänderung stattgefunden ?
Für " Nachspiel " führt Riksmålsordboken eine Quelle von 1933 an : " derefter samledes de 60 tilstedeværende til et belivet nachspiel med øl og pølser "

Lemmi

24.09.08 22:20
Übrigens sind "Vorspiel" und "Nachspiel" schon einmal früher entlehnt worden.
Für "forspill" und "etterspill" gibt das Bokmålsordbok jeweils "etter ty." an, also nach deutschem Vorbild gebildet.

24.09.08 23:56
Meine (ganz unmassgebliche) Deutung der heutige Version:
Da haben ein paar Deutsche ein paar Norweger auf den Arm genommen - oder auch ein paar Norweger ihre Landsleute - und ihnen weissgemacht,dass es Vorfeier und Nachfeier bedeutet. Und nachdem der erste grosse Lachsturm sich gelegt hatte, haben die Worte sich eingebürgert und die frivole Bedeutung ist mehr oder weniger verlorengegangen.
hilsen Ingeling

25.09.08 09:37, Geissler de
Die sexuelle Bedeutung/Konnotation von "Vorspiel" ist eine sehr neue, und ich glaube kaum, daß sie bei der Übernahme des deutschen Wortes ins Norwegische schon präsent war.

Das deutsche "Vorspiel" ist selbst nur eine Lehnübersetzung des lateinischen praeludium und bezeichnet in der Hauptbedeutung ein einleitendes Stück in der Musik oder im Theater (vgl. "Vorspiel auf dem Theater" aus Goethes Faust). Ähnlich verhält es sich mit "Nachspiel", das dem (selteneren) postludium entlehnt ist.

Ich möchte wetten, daß die norwegischen Importeure der deutschen Vokabeln Bildungsbürger waren, die diese Bedeutung im Sinn hatten.

Geissler

25.09.08 16:58
Haha Geissler, da wäre ich wohl besser anonym geblieben :)))
Wie alt ist die deutsche (erotische) Bedeutung eigentlich? Ich glaube, die allgemeine heutige Bedeutung von Vorspiel/Nachspiel in Norwegen ist auch recht neu.
Ingeling

25.09.08 17:26
Gibt übrigens eine Anzahl von Lehnworten im Norwegischen (auch französische), die meinem Gefühl nach auf Missverständnissen beruhen. Komme leider gerade auf keines.
Ingeling

25.09.08 23:04
(norw.)fromasj = Schaumspeise, -creme (franz. fromage = Käse)
fiske-, blod-, kjøttpudding
apekatt = Affe (erinnert an Meerkatze, auch ein Affe, aber ein spezieller)

26.09.08 14:12, Geissler de
> fiske-, blod-, kjøttpudding
Wieso?
G.

26.09.08 16:54
Pudding sollte doch eine Nach- und Süsspeise sein?
Hihi warte nur, mir fällt bestimmt noch was ein :-)
Ingeling

26.09.08 17:44, Geissler de
Ja, im Deutschen hat es eben eine Bedeutungsverengung erfahren. Aber schau Dir mal an, was im Mutterland des Puddings so in einen Black pudding oder einen Steak and kidney pudding hineinkommt.

Geissler

26.09.08 22:03
Okay, du hast Recht ;-)
Der Pudding kommt also ursprünglich aus England und da kommen auch deftigen Sachen mit hinein.
Aber der fromage in Frankreich ist bestimmt keine Mousse (Schaumcreme)
hilsen Ingeling