Direkt zum Seiteninhalt springen

Hva skal en person si etter dee har sagt ``takk for intervjuet`` på tysk??

13.01.05 23:25
'danke für das Gespräch'

13.01.05 23:27
eller 'vielen Dank (mange takk) für das Gespräch'

13.01.05 23:42
sorry, hatte nicht den ganzen Satz gelesen! 'Sehr gerne'eller'gern geschehen'

13.01.05 23:52
Du svarer altså ikke 'danke für das Gespräch', men

gern geschehen (vær så god)
bitte sehr (vær så god)
ich danke auch (selv takk)

15.01.05 22:47
ja, gerne ( umgangssprache)
klar doch
ist doch selbstverständlich
sehr gerne

...(ob das auch wieder gelöscht wird???)

16.01.05 00:18
nein, das bleibt stehen. Ist auch nicht identisch mit dem, was hier gestern stand.
an U./Udo: du solltest deinen Beitragsstil mal mit dem der meisten anderen vergleichen und überlegen, ob eine gewisse Justierung nicht sinnvoll wäre. Ansonsten bleibt dir ja das Schwedenforum.

17.01.05 17:58
Ja danke.
Du könntest ja auch mal deinen Namen darunter schreiben,
das hat sonst einen schlechten Beigeschmack der feigen Anonymität.Man könnte meinen du schriebest für das gesamte Forum und deine Meinung wäre oberwichtig.Da es aber anonym geschieht, ist sie für mich aber nicht von Belang. Der- oder Diejenige, die die Beiträge löschen, nehmen den Beitrag aus dem Lösungsprozess heraus und entwerten diesen so als null und nichtig. Find ich nicht gut - und wenn Beteiligungen
nicht mehr gewünscht sind, dann schadet das dem Forum.
U.

18.01.05 14:03
Um dem Ganzen eine andere Perspektive zu geben:
- am Freitag (15. 1., gegen 14 Uhr) wurden innerhalb kurzer Zeit vier Antworten/Kommentare abgegeben (alle anonym, ohne Signatur), von ‚Gesellschaftsmedizin’ bis ‚määäh – Schaf’ (bei der Bayern München Frage)
- Einige Zeit drauf kam ein neuer Beitrag, der darauf Bezug nahm. Aus dem Gedächtnis in etwa so:
Kannst du Klugsch... auch etwas anderes beitragen als ... (es folgte eine Wiedergabe der vier Einträge + weitere abwertende Qualifizierung)
- Dieser Eintrag sowie die vier anderen wurden entfernt.
Es ging also nicht darum, dass nur „100% korrekte Beiträge (...) stehenbleiben können“ oder nur solche von „Skandinavisten und Germanistikabsolventen (...) und Leuten, die wirklich Ahnung haben“.

Soweit zum Sachlichen.

Hier noch mein privater Kommentar:
„Gesellschaftsmedizin“ hätte ev. stehen bleiben können. Andererseits zeugt diese direkte Übersetzung von samfunnsmedizin nicht gerade von Respekt vor der Denkfähigkeit des Fragestellers (W.M.). Du scheinst kein Freund von Suchmaschinen zu sein („Sonst wird mir dieses Forum zu Google-Professoren lastig“), aber jemanden auf eine falsche Fährte zu führen ohne die Überprüfungsmöglichkeiten zu nutzen, ist auch nicht schön. Unter „Lösungsansatz“ verstehe ich etwas anderes.

Es gibt keine Regel, dass ein Beitrag signiert werden muss. Hier darf man so anonym sein, wie man will. Das nutzt du selber aus, wie unschwer zu erkennen ist – ob es nun Beiträge auf deutsch oder dänisch/norwegisch sind.

Hier sind einige noch ganz jungfräuliche Foren (SchwedischDänischNorwegisch) zur freien Verwendung:
http://www.sprachforum.ch.vu

Wowi

19.01.05 20:10
An den Wowi:
"...dass auch die nicht (nur) 100% korrekten Beiträge stehen bleiben sollen" meinte ich und hab das auch so geschrieben.
Ideen sind doch ok und können diskutiert werden.
Hab übrigens Medizin fertig studiert und war an dem Begriff samfunnsmedisin interessiert.
Ich hab ja nicht dabei geschrieben, dass ich das für die absolute Lösung halte, noch wollte ich damit jemanden in dei Irre leiten, noch sollte dies als Hilfestellung zu einer Doktorarbeit dienen, sondern nur als mögliche Antwort.
Was d u unter "Lösungsansatz" verstehst, interessiert mich nicht - das trifft auf m i c h nicht zu. Aber du scheinst hier zu zensieren - diese Möglichkeit hab ich nicht.
Damit hast du es doch nicht ganz geschnallt, ich lass deine Antwort aber mal gnädigerweise stehen.

Udo