Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
ich war als Kind in den 50ziger Jahren für ein Jahr in Norwegen. Ich suche ein Lied, welches ich damals oft gehört habe und was heute für mich eine Gewichtigkeit bekommen hat.
Zum Lied: Ein krankes Kind muss zum Arzt; der Vater reitet mit dem Kind zum Arzt oder das Pferd holt den Arzt; das Kind wird gerettet, aber das Pferd hat sich vollkommen verausgabt und stirbt, hat also sein Leben für die Rettung des Kindes gegeben.
Kennt jemand das Lied?
Danke für die Hilfe.
Kladimi

17.11.08 11:11
Du denkst natürlich an Goethes Erlkönig, auf norwegisch " Alvekongen ". Es gibt Nachdichtungen der Gedichte Goethes, bestimmt wirst Du bei ark.no fündig.

Lemmi

17.11.08 11:43
Im Erlkönig stirbt wohl, das Kind und nicht das Pferd, oder????
Das hier muss was anderes sein, mit intertextuellen Referenzen an Goethe.

17.11.08 12:10
Schon klar, wer bei Goethen sein Leben aushaucht. Da Kladimi , wie ersie schreibt, sich nur von ungefähr an die Handlung erinnert, kann ersie hier etwas vertauscht haben. Der unverwüstliche Otto hatte in den 70er Jahren eine Parodie auf den Erlkönig verfasst, dort heisst es tatsächlich " der Knabe lebte, das Pferd war tot " , doch das war zwanzig Jahre nach der Zeit,auf die Kladimi sich bezieht.

Lemmi

17.11.08 12:27
Hier ist aber warscheinlich "vesleblakken" gemeint, ein Lied nach einer Novelle von Jacob Breda Bull.
Hier das Lied:
http://www.youtube.com/watch?v=2yDXWehBQt4
und hier der Wiki-link (leider nur auf norwegisch)
http://no.wikipedia.org/wiki/Vesleblakken
hilsen Ingeling

17.11.08 12:37
Interessantes Gesang-Duo übrigens: beide Sänger sind blind.
Und hier der Text:
http://www.ellendahl.com/tekster/vesleblakken.shtml
Ingeling

17.11.08 12:51, Geissler de
Die Erlkönig-Parodie, die auf "Der Knabe lebt, das Pferd ist tot" endet, stammt übrigens von Heinz Erhardt und ist damit älter als aus den 70ern.

Geissler

17.11.08 14:26, kladimi
Hallo Hilsen Ingeling,

vielen vielen Dank.

Liebe Grüße
Kladimi

17.11.08 20:20
Lemmis Hausaufgaben lauten also : Frage erst gründlich lesen, dann antworten. Kadimi, ich hatte den ersten Satz nur flüchtig gelesen und nahm nur " Kind - Vater reitet - stirbt wahr. Gut, dass Ingeling aufmerksamer war.

Lemmi

17.11.08 21:26
Na klar, ist es Vesleblakken. Das Lied habe ich von der Beschreibung sofort erkannt. Total zum Weinen.

17.11.08 21:31
Jacob Breda Bulls Erzählungen aus dem "Rendalen" waren mit das erste, was ich in Norwegen verschlungen habe. Bisschen altertümlich natürlich, aber zu Herzen gehend. Und so schöne Naturschilderungen! Seine Jagdgeschichten z.B. müssten jedes Jägerherz höher schlagen lassen. (Ich hatte sogar vor, ihn zu übersetzen, und hatte das Gefühl, dass er mir dabei über die Schulter guckte ...)
Gibt es ihn in Deutschland eigentlich in der Übersetzung?
Ingeling