Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo Zusammen!
M schreibt weiter unten, im dem Beitrag zur Selbstbefriedigung von; "Dünkelhaft" bzw. "Dünkel" - was bedeutet denn das? Hab ich noch nie gehört..
Noch eine Frage, in einem Unireferat ist letztens der ausdrück "jmd. etwas zollen" (wird vielleicht anders geschrieben) - aber das kenne ich auch nicht....? Was könnte das denn wohl heißen?

Wenn jemand zur weiterer Aufklärung bezüglich meiner Deutschkenntnisse betragen kann, bedanke ich mich schonmal :)
V

05.02.05 00:27
"dünkelhaft" nennt man Leute, die sehr eingebildet sind und sich für etwas besseres halten als andere. "überheblich"/"overlegen" is nah dran.

"jmd. etwas zollen" kenn ich eigentlich nur in der Redewendung "jmd. Respekt zollen". Vielleicht auch "jmd. Achtung/Anerkennung zollen".
Das wäre dann etwa "vise noen respekt".
Hier mehr: http://www.dwds.de/cgi-bin/portalL.pl?search=zollen

05.02.05 00:37
Dünkel = eingebildeter Stolz, Einbildung
dünkelhaft = eingebildet
Man spricht zum Beispiel von Standesdünkel, d.h. dass gewisse StändeGruppen sich einbilden, etwas Besseres zu sein allein auf Grund ihrer HerkunftPosition.

Zollen hat mit Zoll zu tun, d.h. der Abgabe oder Gebühr. Jemandem (Dativ!) etwas zollen bedeutet, dass man diesem Jemand das gibt, was ihm gebührt (nur Abstrakta im positiven Sinne). Beispiele:
Jemandem BeifallAnerkennungRespekt zollen.

Ich zolle dir Respekt für die ziemlich fehlerfreie Formulierung der Fragen. Was ich aber nicht begreife ist, dass dir diese Wörter so unbekannt sind. Hast du Deutsch als Muttersprache (vermute ich mal)? Wenn ja, gehörst du der jüngeren Generation an und sind dann diese Ausdrücke schon so veraltet, dass ihr sie nicht mehr versteht? Wenn nein (nicht Deutsch als Muttersprache), dann ist es verständlich, dass du denen noch nicht begegnet bist. Sie gehören nicht zu den gebräuchlichsten Ausdrücken.

Wowi

06.02.05 01:39
Vielen Dank an euch beide!

Wowi: ingen grunn til bekymring, den tyske ungdommen er sikkert "vertraut" med disse uttrykkene - jeg er ikke tysk, født og oppvokst i Norge, men jeg har bodd i Tyskland siden tre år nå, og jeg lærer fremdeles daglig nye ord :)

V

06.02.05 17:02
Jeg er skikkelig imponert over tysken din, V. Det er en gåte for meg hvordan man skal kunne lære alle de reglene og særlig unntak og uregelmessigheter som finnes i den tyske grammatikken - med mindre man har fått det inn med morsmelken. Feilene som du gjør hadde jeg plassert under 'skriveslurv' som tysktalende presterer når man ikke tar det så nøye. For eksempel:
"Wenn jemand zur weiterer Aufklärung bezüglich meiner Deutschkenntnisse betragen kann"
En formulering på høyt språklig nivå, men med en liten grammatikkfeil som også en tysker kunne prestere fordi man skriver en annen variant enn den man tenker på:
enten "zu weiterer Aufklärung" eller "zur weiteren Aufklärung". Etterpå leser man den ene eller andre varianten, men ikke det som står der - feilen blir oversett.

Jeg har nå spurt noen tyske ungdommer om de kjenner ordet "Dünkel". Som oftest var svaret "hää...?".

06.02.05 17:04
Wowi

06.02.05 19:57
Takk, takk Wowi ("rødme") - jeg studerer språk, altså også språkvitenskap. Da de tyske språkvitenskaperne på universitetet liker slike formuleringer er man også tvunget til å lære de.
Jeg synes tysk er et veldig fint grammatikalsk språk, man har liksom mer muligheter til å uttrykke seg enn på norsk, tar meg ofte i å ville overføre tyske konstruksjoner til norsk, fordi det virker som de "passer" bedre..
V