Direkt zum Seiteninhalt springen

es gibt ja 2 norwegische sprachen, soweit ich weis oder? welche sprechen dann die meisten oder sprechen eigentlich gewöhnlich alle eine der beiden?

16.12.08 22:00
Es gibt zwei Schriftsprache, aber alle sprechen Norwegisch, aber es gibt viele
verschiedene Dialekten.

Etwa 80-90 % der Menschen schreiben "bokmål", und der Rest "nynorsk". Mehre Information
findest du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bokmål
http://de.wikipedia.org/wiki/Nynorsk

viele grüße
Björnar

16.12.08 22:01
Es gibt zwei norwegische SCHRIFT-sprachen (oder Sprachvarianten). Gesprochen werden Dialekte. Ca 12 % schreiben nynorsk, während ca. 88 Bokmål verwenden. Bokmål hat sich von Dänischen entwickelt. Nynorsk basiert auf norwegische Dialekte.
Norwegerin

16.12.08 22:03
Es gibt keine zwei Sprachen, aber zwei verschiedene Schriftformen (Nynorsk und Bokmål).
Bokmål wird von 80-90% der Norweger benutzt (was das Schreiben angeht).

Viele Norweger sprechen Dialekt und es gibt viele verschiedene Dialekte. Mit einer dem Bokmål nahen Aussprache ist einem als Ausländer aber meist gut gedient.
Viele Dialekte stehen allerdings dem Nynorsk näher, und in manchen Gegenden dominiert Nynorsk auch als Schriftform. Dort kann es Sinn ergeben, sich auf Nynorsk zu konzentrieren.

16.12.08 22:04
Hoppla, Dreifach-Synchronantwort ;-)

17.12.08 08:15
Wo ist das Nynorske dominierend? Eine solche Gegend ist wohl Ålesund, aber wo noch?
Hat man dort als Bokmål-Sprechender und Schreibender Nachteile? Ich meine man versteht sich ja, aber der Alltag in einer Verwaltung ist dann trotzdem nicht so einfach, oder?

17.12.08 09:00
In Nordhordaland ist nynorsk auch dominierend ! Lindås-, Melandkommune und noerdlicher....

17.12.08 09:56, Geissler de
Auf dieser Karte kann man sehen, welche Kommunen welche Form der Sprache (målform) gewählt haben. Die Wahl betrifft zwar eigentlich nur die Målform, in der die Kommune staatliche Schreiben erhalten møchte, in der Praxis wird dies aber meist auch die Sprachformsein, die die Kommune als Verwaltungssprache hat.
Formulare und Schulbücher müssen in beiden Formen vorliegen.

Laut Gesetz müssen staatliche Stellen Schreiben von Bürgern in derselben Sprachform beantworten, die der Bürger benützt. Schon von daher besteht kein so großes Problem im Umgang mit der Verwaltung, in der raxis sieht es aber so aus, daß die beiden Formen so ähnlich sind, daß es eigentlich wurst ist, was man selbst benutzt. Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme mit Nynorsk.
Und nochmal: Bokmål und Nynorsk sind Schriftsprachen, von daher sind Formulierungen wie "Bokmål-Sprechender" irreführend. Gesprochen wird praktisch überall Dialekt.

Geissler

17.12.08 09:57, Geissler de
Den Link yur Karte habe ich vergessen, beklager.
Hier ist er: http://no.wikipedia.org/wiki/Fil:Norwegianmalforms.png
Geissler

17.12.08 11:20
Es kommt darauf an, wie man zählt. Es gibt in Norwegen bis 5 Sprachen:

Bokmål
Nynorsk
Nordsamisk
Sørsamisk
Kvensk

Die drei letzten werden von der Urbevölkerung benutzt.

MfG
Thea

17.12.08 11:22
Danke für die Karte Geissler. Für uns Norwegisch-Neulinge ist das mit dem Nynorsk schon ein Unterschied, d.h. leicht verwirrend.
Hier gibt es übrigens jemanden (deutsch) der unbeirrt Nynorsk spricht (und sich auch schreibt) ;-)

17.12.08 11:45, Geissler de
Dire Frage war ja nach norwegischen Sprachen, und dazu gehören wohl Samisch und Finnisch (Kvenisch) nicht, oder?
Geissler

17.12.08 11:53
Nynorsk ist für mich als Norwegerin auch verwirrend;) Einige Dialekte auch. Ich verstehe Schwedisch besser als Dialekte an der West-Küste.

Geissler: Ich wollte nur als Zusatzinformation sagen, dass in Norwegen nicht nur Nynorsk und Bokmål offiziell sind, sondern auch Samisk und Kvensk, wie man in der Tabelle rechts hier sehen kann: http://en.wikipedia.org/wiki/Languages_of_Norway

Ich finde es unrecht, dass die samische Bevölkerung als unwichtig eingestuft werden, sie sind schließlich ein Teil des Kulturerbes und darauf sollten wir stolz sein. Die Sprachen sind in Norwegen offiziell und ich wollte nur darauf aufmerksam machen;)

MfG
Thea

17.12.08 12:04, Geissler de
Klar, Information kann man gar nicht genug bekommen. Dazu gehört aber auch der Hinweis, daß Samisch und Kvenisch nur in bestimmten Kommunen den Status einer offiziellen Sprche haben.
Neu war mir, daß Romanes auch offiziell als Minderheitensprache anerkannt ist.
Geissler