Direkt zum Seiteninhalt springen

hallo,
ich tue mir etwas schwer mit Nynorsk, vielleicht kann mir jemand dieses Gedicht trotzdem übersetzten? - Und wenn nicht das ganze Gedicht, so vielleicht die letzten vier Zeilen, das wäre sehr nett:
Einsamflygar
Halldis Moren Vesaas
Barn, ikkje le av den fuglen
som flaksar så hjelpelaust av stad.
Vinden har skilt han frå dei andre
som flyg over havet i ei jamn, tett rad.
Vinden valde ut denne eine
og kasta han ut av den usynlege lei
som fuglar av hans slag plar følgje.
Han er ikkje lenger ein av dei.
Sin eigen veg må han finne,
eller - om han trøytnar om litt -
gi tapt, la seg falle, gå under,
slik går det desse einsame titt.
Det mørknar vidt over havet.
Ei frostnatt kvesser sine jarn.
Ein fugl flyg einsam under stjerner.
Ikkje gråt for den fuglen, barn.

Vielen Dank im voraus,
Claudia

22.12.08 17:15, Thea K. no
Ich kann's versuchen, obwohl dativ und akkusativ nicht gerade meine Freunde sind (und nynorsk auch nicht).

Einsamflieger
Kinder, lacht nicht über den Vogel
der hilflos herumflattert.
Der Wind hat ihn von den anderen getrennt
die über das Meer in einer geraden, dichten Reihe fliegen
Der Wind wählte diesen einen
und hat ihn von der unsichtbaren Richtung (??) ausgeworfen
die Vögel seiner Art üblicherweise folgen.
Er ist nicht mehr ein von denen
Er muss seinen eigenen Weg finden,
oder - wenn er in einer Weile müde wird -
aufgeben, sich fallen lassen, untergehen,
dass passiert oft mit diesen Einsamen.
Es wird dunkel über das Meer ("vidt" weiß ich nicht, was bedeutet, außer "breit")
Eine Frostnatt schleift ihre Eisen (???)
Ein Vogel fliegt einsam unter Sternen
Weint nicht für den Vogel, Kinder.

22.12.08 21:34
Ganz herzlichen Dank für die Übersetzung! Frohe Weihnachten,
hilsen,
Claudia

23.12.08 12:34, Thea K. no
Danke DIR! Ich hab das Gedicht nie gelesen und ich finde es wunderschön. Ohne dich hätte ich es vielleicht nie gelesen.

23.12.08 12:52
Kasta han ut av den usynlege lei = warf ihn aus der unsichtbaren Bahn (Route).
Ei frostnatt kvesser sine jern würde ich freier übersetzen mit eine Frostnacht wetzt ihre Krallen. Weine nicht um den Vogel, Kind.

Pardon Thea, aber dieses Gedichtes finde ich gar nicht schön, selbst von Halldis M.V. Es entrüstet mich.
Ingeling