Direkt zum Seiteninhalt springen

Immer wieder begegnet mir im Sprachgebrauch meiner norwegischen Kollgen die Verwendung des Verbs "forespeile" im Sinne von "ankuendigen, als wahrscheinlich in Aussicht stellen". Nach meiner Kenntnis - und der meiner Wørterbuecher - ist allerdings die Korrekte Uebersetzung, analog dem Deutschen, "vorspiegeln", d.h. also eher etwas in Aussicht stellen, was mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht eintritt, vorgaukeln.

Handelt es sich hier um eine auch im norwegischen zunehmend falsch verstandene Verwendung, wie es etwa bei juengeren Norwegern zum Beispiel bei forfordele (fælschlich verwendet als bevorteilen anstelle von uebervorteilen), bjørnetjenesete oder patetisk usw. vorkommt?

Schon jetzt vielen Dank fuer die Beantwortung

30.12.08 22:22
Du hast dir die Antwort schon gegeben.

31.12.08 10:18
Vielen Dank! Manchmal wird man eben unsicher, wenn alle "nativ speaker", allesamt mit Hochschulausbildung, einig, steif und fest das Gegenteil behaupten...