Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
ich bin etwas verwirrt. Es geht um den Begriff "Det er synd i megdegham..."osv.
Ich weiss, dass es so in die Richtung "Es ist schade um mich/dich..." übersetzt wird.
Aber mal ehrlich. Im Deutschen würde ich den Begriff "Es ist schade um..." niemals bei einer Person anwenden. Nur
bei einer Sache. Z.B. "Es ist schade um die Vase. Wirf sie nicht weg".
Also wie genau kann man "Det er synd" übersetzen?
Und dann natürlich gleich die nächste Frage: Wie übersetze ich das "Es ist schade um die Vase"?
Danke
Ka

22.01.09 14:47, Thea K. no
Hm, ich hab nur "synd i" in Dialekt gehört, sonst nur "synd på". "Det er synd på meg". Die Übersetzung weeß ich nicht, vielleicht einfach "stakkars vasen, den er det synd på".

22.01.09 14:53, Kaxn de
Hallo Thea,
ja, mein Fehler. "Synd i" ist Dialekt. Es muss wohl heissen "synd på".
Ändert aber nichts an meiner Frage, lach.

22.01.09 14:57, peter620 de
Nö!
Man kann sehr wohl im Dt. "Schade um jmd." verwenden. (=Es ist Schade um ihn! er ist zu bedauern, ingleichen, der Verlust seiner Person ist zu bedauern)

22.01.09 15:15, Geissler de
Wollt' ich auch gerade schreiben. "Um den ist es nicht schade" ist geradezu ein fester Ausdruck.
Aber was bedeutet "ingleichen"?
Geissler

22.01.09 15:26, Kaxn de
ja, "Um den ist es NICHT schade" kenne ich auch. Aber ich habe noch nie gehört: Es ist schade um ihn

22.01.09 15:34, Geissler de
http://www.google.com/search?q=%22um+den+ist+es+schade%22
'Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 2.190 für "um den ist es schade"'
In der Mehrzahl der Treffer geht es um einen Menschen.
Geissler

22.01.09 15:42, W. de
Da haben wir mal wieder das Problem, dass Google sehr grob schätzt. Wenn man durchblättert, sieht man, dass es nur 14 Treffer sind.
Ich meine auch, dass man den Begriff eher nicht auf Menschen anwendet, bzw. dass das schnell herablassend klingt.

22.01.09 19:23
Also ich hätte "det er synd på ham" ohne zu überlegen übersetzt mit "das ist schade für ihn", "tut mir Leid für ihn". Kann es das nicht auch heißen? Oder wie würde man das auf Norwegisch sagen?
Esli

22.01.09 22:02
det er synd på ham = er ist zu bedauern, er ist bedauernswert

23.01.09 09:39, peter620 de
@Geissler 15:15: Das mit ingleichen ist ein ist ein reiner Schreibfehler ”Dank” Laptop-Touchpad. Eh man sich versieht ist die Maus woanders, man schreibt weiter bis mans merkt, holt die Maus an die richtige Stelle und bemerkt den Fehler nicht…. :(

23.01.09 11:47, Kaxn de
Danke für all die lieben Antworten

23.01.09 12:18, Geissler de
Ein sehr guter Einwand, Esli und Anonymus von 22:02. Tatsächlich haben wir etwas diskutiert, was mit der Ausgangsfrage nur bedingt zu tun hatte. Also zurück dazu.

1. Laut Bokmålsordboka sind beide Varianten yulässig, also synd "på/i".

2. Ja, wie sagt man eigentlich "Es ist schade um die Vase"?

Geissler

23.01.09 12:46
Det var synd med vasen , ikke kast skårene.

Lemmi