Direkt zum Seiteninhalt springen

Ich will ein Text auf Norwegisch schreiben, es handelt sich dabei um meine Deutung eines Kunstgemäldes. Erst in deutsch:
Da liegt ein Mann.
Er wirkt machtlos, hoffnungslos, unbeholfen, resigniert.
Scheinbar hat er seine Männlichkeit, Identität und Lebenslust schon seit langem verloren.
Man sieht zwar einen sehr muskulösen aber dennoch schwachen Körper, das ist der Hauptwiderspruch im Bild und dieser bringt eine unglaubliche Spannung.
Sein Gesicht ist vom Leben gezeichnet, wirkt sehr veraltet.
Er ist völlig entblößt, aber gleichzeitig so resigniert, dass er das gar nicht wahr nimmt.
Komplett verloren liegt er praktisch hilflos in seinem geistigen Sterbebett.
Das wunderschöne türkisblau bringt auch keine Hoffnung, wirkt eher gespenstisch.

Mein Versuch:

Da ligger en mann.
Han virker maktesløs,håpløs,klønete, resignert.Tylsinelatende mistet han manndom og identitet hans og lyst til å leve allerede lenger. Man ser en veldig muskuløs kropp, men svak kropp likevel. Dette er hoved motsigelse og den bærer en utrolig spenning inn i bildet.
Ansiktet hans bærer spor av livet, virker svært foreldet.
Han er helt ????, men samtidig sånn resignert slik at han ikke kan realiseres dette.
Absolutt mistet ligger han på sin åndelig dødsleie faktisk.
Det meget vakre turkisblått bærer heller ingen håp,det virker snarere ?????

Vielen Dank im Voraus, das wird wahrscheinlich nicht so einfach sein, aber ich hoffe es klappt :-)

01.02.09 23:47, Bjørnar no
Der ligger det en mann.
Han virker maktesløs, uten håp(håpløs ist etwas ganz anders), klønete, resignert.Det
virker som om han har
mistet sin manndom og identitet og livslyst for lenge siden.
Man ser en riktignok muskuløs kropp, men dog svak kropp. Dette er en stor motsigelse og
den bærer en utrolig spenning inn i bildet.
Ansiktet hans bærer spor av et langt liv, virker svært foreldet.
Han er helt eksponert (wahrscheinlich nicht die beste übersetzung her), men samtidig så
resignert slik at han ikke kan realiseres dette (hier bin ich sehr unsicher, und tun
nichts).
Helt bortkommen ligger han praktisk talt på sitt åndelig dødsleie.
Det meget vakre turkisblåe (dette var allerede riktig oversatt, men jeg skjønner ikke
hva du mener, et ordspråk?) bringer heller ingen forhåpninger, det virker snarere
hjemsøkende(?)

01.02.09 23:49, Bjørnar no
Ich fieng an, die Korrektur in Fet zu machen, aber es nahm zu viel zeit, so ich habe es
nur ein bisschen gemacht. Die Korrektur ist meistens "unfet".

Viele Grüsse

02.02.09 00:31
Die intensiven und die schönen Farben können in der Kunst oft eine Hoffnung bedeuten, aber nicht in diesem BILD , da ist alles eben so hoffnungslos, dass sogar die wunderschöne Farbe türkisblau wirkt eher wie ein Gespenst. Glaube/fuehle "hjemsøkende" ist nicht das richtige Ausdruck dafuer.
"Entblößt" heisst völlig nakt und dabei gleichzeitig unbeholfen, machtlos, weiss nicht wie ich es dir am besten erklären kann.
Grüsse
A.

02.02.09 07:14
gespenstisch = spøkelsesaktig (statt hjemsøkt)

Der deutsche Text enthält (wahrscheinlich) einen Fehler, der auch zu einer entsprechenden Übersetzung geführt hat:
veraltet bedeutet foreldet (Bjørnars Ubersetzung), utdatert. Gemeint ist wohl gealtert, also aldret.
Wowi