Direkt zum Seiteninhalt springen

Ich habe eine Frage zu einer Formulierung:

Jeg tenkte på Nina, på blomsten Nina hadde gitt meg den gangen.
- Hvordan blomst er valmue? spurte jeg.
- Det er en sjelden blomst her i Norge, sa fru Eng...

Mir kommt es so vor, als ob diese Frageform sehr umgangssprachlich ist. Stimmt das, und falls ja, wie würde man es in "ordentlichen" Norwegisch sagen?

19.04.09 15:46
Kann es angehen, daß da ein Leerzeichen ist, wo keines hingehört?

Weil, wenn die Frage hieße "Hvordan blomster valmue?" hört sich das für mich an wie: "wie blüht Mohn"

19.04.09 16:00
Ich glaube nicht. Das Leerzeichen ist jedenfalls wirklich im Buch, und ich glaube, dass der Fragesteller (ca. 14 Jahre alt) wirklich wissen will, was für eine Blume Mohn ist.

19.04.09 16:04, Bjørnar no
Hva slags blomst er valmue - Was für eine Blüme ist "valmue"
passt besser in diesem Zusammenhang.

" Hvordan blomst er valmue" habe ich nie früher gehört, aber ich habe gehört "Aassen
blomst er valmue". Dass stimmt eigentlich auch nicht, und ist eher Kindersprache.

15.46: "Hvordan blomstrer en valmue?" Aber das passt nicht mit dem Rest des Textes.

Viele Grüße
Björnar

19.04.09 16:17
Das Fragewort "åssen" als Kindersprache zu bezeichnen, ist falsch, es ist eine ostnorwegische dialektale Form, die sich als einzige von den alten Formen mit å am Anfang gehalten hat. Aber standardsprachlich ist es natürlich nicht.

19.04.09 16:31, Bjørnar no
16.17, du har misforstått meg, jeg sier ikke at "åssen" er barnespråk, jeg sier at
setningen er barnespråk. Man sier ikke "Åssen blomst er det", man sier "Hva slags blomst
er det". "Åssen" er til og med lovlig i gjeldene bokmålsnorm, men ordet er synonymt med
"hvordan", ikke hva slags.

Hilsen
Bjørnar

19.04.09 16:59, Staslin no
"Hvordan blomst er valmue" ist sehr, sehr falsch, aber diese Verwendung von "hvordan" kommt leider immer öfter vor, vor allem bei den Jugendlichen. Sehr zum Leidwesen aller Norwegischlehrer. Richtig ist "Hva slags".

19.04.09 17:10
Wenn etwas immer öfter vorkommt, wird es zur Norm - da mögen die Norwegischlehrer noch so leiden.
Dokpro gibt an: Hvordan - av hvilken beskaffenhet, hva slags

Die Anwendung ist weit verbreitet, habe ich schon oft in meiner Umgebung (Østlandet) auch von Erwachsenen gehört.
"hvordan vær er det" / "hvilket vær er det" / "hva slags vær er det" kommt etwa gleich häufig vor (Google).
Wowi

19.04.09 17:23, Bjørnar no
Jeg vet ikke helt hvor enig jeg er i at feilen forekommer ofte. Google gir riktignok noen
funn, men et av de höyeste funnene til "hvordan vær er det" starter med aa snakke om at
personlig ikke er glad for muntlige feil... Dertil kan det nevnes at denne siden er høyt
oppe på lista: http://universitas.no/studietid/51836/

Dessuten synes jeg ikke sammenligningen din er kurrant. Det normale ville vært å sagt "hvordan er været", noe som gir ca. 11 000 tusen resultater, mot maks ca. 300 for det
hyppigste alternativet ditt.

Jeg kommer selv fra østlandet, og jeg synes virkelig ikke at denne talemåten er spesielt
utbredt, om enn kanskje blandt folk som lærer norsk, men det er ikke særlig relevant.

Hilsen
Bjørnar

19.04.09 17:52
"Hvordan ordforråd har du?"
"Ganske lite," svarte fru Eng.
:-)

19.04.09 17:59
Bjørnar, det dreier seg ikke om hvordan man spør etter været - det er irrelevant. Det gjalt å finne eksempler for paradigmet "hvordan x er y". Det var det jeg kom på i farten, men det fins selvfølgelig flere. Prøv "hvordan bil er" eller "hvordan lærer er". Det siste finner bare ett dokument, men skrevet av en vordende lærer!

Hva mener du egentlig med "kanskje blandt folk som lærer norsk"? Jeg syns det er en stygg avsporing.
Wowi

19.04.09 18:31, Bjørnar no
Spaarsmaalet var konkret: "Hvordan blomst er valmue", stemmer denne setningen? Med
kontekst til og med. Svar: "nei, den er falsk".

Men for all del, kjör paa med finne eksempler paa "hvordan x er y", det gjör ikke
originalsetningen mindre feil. Jeg vet ikke helt hva du pröver paa, om du er norsk eller
tysk, men jeg ser virkelig ikke sammenhengen mellom dine eksempler og originalsetningen,
annet enn at samtlige av de konkrete eksemplene dine er feil.

Om du ikke har lyst til aa vite dette, ok. For all del, jeg skal ikke tvinge deg til noe
som helst.

Og nöyaktig hva er merkelig med at folk som lärer norsk kanskje sier noen ord og ordtrykk
feil? Jeg kunne like godt sagt at jeg sier mange ting feil paa tysk. Typiske eksempeler er
"Hvordan gammel er du?" eller "Wo alt bist du?" Jeg synes ikke det er en spesielt stygg
avsporing, snarere er det en maate aa tenke kritisk paa. Ikke uhemmet godta all
informasjon som blir sagt til en.

19.04.09 18:38
Interessante Diskussion!
Ich nehme daraus mit, dass "Hvordan X er" zwar existiert, aber von vielen Norwegern als deutlich "Substandard" empfunden wird. ("Richtig" und "falsch" sind bei linguistischer Betrachtungsweise ja eher wenig hilfreiche Kategorien.)
Das Buch ist übrigens schon 25 Jahre alt und die Handlung spielt sogar in den 60ern, im West-Osloer Kleinbürgermilieu.
Danke für alle Antworten!

19.04.09 20:12
Bjørnar schreibt:
Spaarsmaalet var konkret: "Hvordan blomst er valmue", stemmer denne setningen?

Das wurde keineswegs gefragt. So lautete die erste Frage:
Mir kommt es so vor, als ob diese Frageform sehr umgangssprachlich ist. Stimmt das?
Darauf hat niemand wirklich geantwortet.

So lautete die zweite Frage:
Wie würde man es in "ordentlichem" Norwegisch sagen?
Die meisten Einlassungen beziehen sich auf diese Frage. Gegenfrage: was ist "ordentliches Norwegisch"? In diesem Land wird immer wieder dazu aufgefordert, Dialekt zu benutzen. Zum Dialekt gehört nicht nur die Aussprache, sondern dazu gehören auch Eigenheiten des Ausdrucks, spezielle Worte und Wendungen. Und dazu gehört meiner Ansicht nach auch die Frageform "hvordan x er y".

Bei der vom Fragesteller zitierten Buchstelle handelt es sich um wörtliche Rede, die man mit Umgangssprache gleichsetzen kann. Die Antwort auf die erste Frage kann also lauten: Ja, es ist umgangssprachlich und wird in gewissen Dialekten und Gegenden von Norwegen verwendet.

Die Antwort auf die zweite Frage kann lauten: Wenn man unter "ordentlichem Norwegisch" die Schriftsprache bokmål versteht, dann gehört diese Formulierung nicht zum Standard.

Diese Antworten hat sich der Fragesteller aus den Beiträgen erschlossen. Und gleich noch gut kommentiert: "Richtig" und "falsch" sind bei linguistischer Betrachtungsweise ja eher wenig hilfreiche Kategorien.

Wowi

19.04.09 22:18, Bjørnar no
Gratulerer Wowi, du hadde blitt en god advokat.

22.04.09 14:09
Ich lebe zur Zeit in Oslo, bin deutsche Muttersprachlerin. Die Frageform åssen [...] er [..] höre ich sehr oft, von Erwachsenen. In einem wissenschaftlichen Aufsatz kann man den Ausdruck nicht schreiben, natürlich sehr wohl in der LIteratur, wo viel erlaubt ist.
Wie schon erwähnt ist die "ordentliche" Form hva slags [...] er[...].
16:17.