Direkt zum Seiteninhalt springen

ist das richtig...takk

kan inna kommer oder komme til bøsok...

02.06.09 15:38
Kan Inna komme til besøk

Nach "kan / skal / vil / kunne / skulle / ville" immer Infinitiv: ohne r.

02.06.09 22:56, Mestermann no
Ja, und "komme besøk".

04.06.09 13:28
Inna: hier ist wohl kein Name gemeint, sondern
komme innad = vorbeischauen

vgl. innad = (nach) innen, utad = (nach) außen

04.06.09 15:24, Mestermann no
@ 13.28: Das glaube ich nun nicht, nein, ich weiss es.

"Komme innom" heisst es, auch "komme innover" (wenn man sich geographisch einwärts bewegt, um ein Besuch
vorzunehmen - "jeg kommer innover til byen på besøk") und "komme inn" (etter operasjonen fikk jeg komme inn til
pasienten på besøk), es gibt aber auf Norwegisch wirklich nichts, was "komme innad" heisst. Vorbeischauen =
komme innom, kikke innom, kikke forbi.

Wenn "innom" gemeint wäre, wäre der Satzbau auch ganz anders: "Kan jeg (han, hun) komme innom på besøk?"

Es ist schon in Ordnung, sich zu irren, aber wenn man so idiomatische und häufig vorkommende Ausdrücke einfach
nicht kann, kann man einfach auch nicht genug Norwegisch, um eine Übersetzung von "vorbeischauen" zu
versuchen. Dann sollte man es auch lassen, oder sich weniger selbstsicher ausdrücken.

04.06.09 17:09
Huch, gestrenger Mestermann! Stimmt schon "komme innom" være wohl richtiger gewesen. War ein Denkfehler. Aber "inna" als Namen zu deuten, finde ich schon recht merkwürdig. Darum tippte ich auf eine Anfrage bezüglich "vorbeikommen" oder "auf Besuch kommen". Hier fehlte mal wieder ein deutlicherer Kontext.

04.06.09 18:23, Mestermann no
Ja, es war nicht meine Absicht, streng zu sein. Bin ein lieber Mensch. :-) Und Inna ist/wäre ein sonderbarer Name, da
gebe ich Dir recht.