Direkt zum Seiteninhalt springen

hei,

ich lerne grade norwegisch und kann auch sehr in verschiedenen chats im internet unterhalten so das kaum jemand merkt das ich kein norweger bin. Auch verstehen ist kein problem.
jetzt möchte ich aber doch gerne auch sprechen und verstehen können. hab mir ein paar texte und lieder auf norwegisch geholt und hab jetzt ein paar probleme:

wann spricht man das o als u aus und wann als o ?
und wann spricht man das u als ü aus und wann als u ?

auch mit den sch lauten hab ich probleme

wahrscheinlich lernt man dies automatisch wenn man oft mit norwegern reden oder ihnen oft zuhört ..oder ?

05.04.05 04:48
sry hab mich bischen verschrieben:

ich lerne gerade norwegisch und kann mich auch sehr gut in verschiedenen chats im internet unterhalten

so ists richtig
deutsch sollte ich ja können..

05.04.05 06:31
Hei!
Regelmässig spricht man das o als u und das u als ü... natürlich gibt es viele Ausnahmen, z.B. dum wird ausgesprochen wie im Deutschen, eben "dumm", nicht "dümm". Leider sind aber diese Aussprachen auch sehr unterschiedlich, je nach Dialekt.
Mit den sch-Lauten ist es noch schlimmer... grundsätzlich macht man nicht wirklich Fehler, wenn man "s" wie "s" ausspricht, nach einer gewissen Zeit merkt man dann automatisch (auch wieder abhängig vom Dialekt), wo eher ein "sch" draus wird.
Hoffe, ich konnte helfen,
Enno

05.04.05 06:50
ob s zu sch wird, hängt zum Beispiel davon ab, ob du ein gerolltes Zungenspitzen-R sprichst oder ein Rachen-R. Beim Zungenspitzen-R wird die Kombination 'rs' zu 'rsch' (so ungefähr). s vor l wird oft zu 'sch' je nachdem, wie der Sprecher das l artikuliert. Wie oben gesagt, es ist nicht falsch, s wie s auszusprechen.

Tendenziell wird das 'u' öfter wie 'u' ausgesprochen, wenn es kurz gesprochen wird (wie in dum) und 'ü' bei langer Aussprache. Entsprechendes gilt für oo und ou. Aber es gibt viele Ausnahmen. Lies auch mal, was in den Sprachthemen unter Sprachgeschichte dazu steht.

05.04.05 07:55
dankeschön ertstmal

05.04.05 10:43
Nur eine kleine Anmerkung: die Kombination r s wird nicht "rsch" ausgesprochen, sondern einfach "sch": er så ((b)ist so) heiSSt æ: scho:.

Wenn man aber r t, zum Beispiel, hat, wird es ja noch schlimmer, aber das ist eine andere Frage.

05.04.05 11:47
da stand ja auch "so ungefähr". Ein reines 'sch' ist es auch nicht.

05.04.05 15:48
Doch! Ein reines 'sch' ist das schon. Man glaubt ein r zu høren, weil man es erwartet. Gibt es nicht.

05.04.05 21:31
06.04.05 01:05
Eben! Ein ganz normales "sch". Es gibt natürlich unterschiedliche Allophonen des Phonems "sch", was aber unabhängig davon ist, ob es das Resultat einer Assimilation mit r ist oder nicht. Es hängt einfach damit zusammen, in welcher Umgebung das Phonem steht.

06.04.05 01:56
Auch du hörst, was du hören willst.

06.04.05 05:11
Hei,
unter folgendem Link kannst du ganz toll anhoeren, wie sich der selbe Text in den verschiedenen norwegischen Dialekten anhoert:

http://www.ling.hf.ntnu.no/nos/

Ha det moro!

06.04.05 08:06
Aber hallo! Hm ... La meg nå for sikkerhets skyld svare på norsk, ettersom det er morsmålet mitt og lettere. NEI! Det ER ingen prinsipiell forskjell på "sch"-lyder som resultat av assimilasjon med foregående r og andre "sch"-lyder.

MEN det ER et faktum at "sch"- og "ch"-lydene artikuleres veldig forskjellig fra person til person.

Tro meg på det jeg sier. Dette VET jeg.
(Und wenn ich dies lieber auf Deutsch hätte schreiben sollen, dann fragt!)

09.04.05 09:19
Men det er ikke det som er stridens kjerne. Spørsmålet er om det fins en eller annen rest av r-en, f.eks. i form av påvirkning på den forutgående vokalen. Blir "norsk" til "nåsjk"? Det spørs om du nå klarer en uhildet uttale av norsknåsjk uten å tenke på spørsmålet. Det burde du helst teste medpå andre.