Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo! Kann mir jemand diesen Text ins deutsche uebersetzen? Es muss nynorsk sein, wenn ich mich nicht irre.

Harald site på brejom bænkjen
Talar han fyr sine henn
eg viet inkje likjen min
og ufødd så e han vel enno

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

Til det så svara snådrengjen
han var så snøgg i målet
eg veit om ein avring kjempe
som vrir blod ok stålet

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

Å sån er hesten til hemingjen
når du han på vegjen møter
han er som ormen i augo å sjå
og elden or nasen frøser

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

-

Høyre du ungje hemingjen
eg vil inkje lata deg fara
no skal du renne fjellet ned
som drengjene kallar snara

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

Skulle eg renne fjellet ned
som drengjene kallar snara
så sku du sjå (?) attved meg kjære kongje
og sjå koss guten min fara

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

Å heming rennde snarafjellet
og skjia sklie på snjo
han treiv i kongjens aksletsein (?)
så nasen gruyla i jord

Hemingjen ungje, han kunne på skio renne

Hilsen Helge fra Husum :)

29.06.09 22:21
Das ist Dialekt oder altertümliches Nynorsk. Nicht so einfach...

30.06.09 04:15, Mestermann no
Das sind Teile von der Kjempevise (Heldenlied) von Heming Unge und Harald Kongen, aus Setesdal, und auf
Setesdalsdialekt; mit vielen Fehlern wiedergegeben. Das ganze Lied ist dreimal so lang... Eine gute Übersetzung zu
leisten, wäre eine philologische Grossarbeit. Die Sage von Heming (aus Hålogaland in Nord-Norwegen) hat übrigens
südwärts gewandert, und es gibt sie auch auf Deutsch, z.B. hat er viel gemeinsam mit den Legenden von Wilhelm Tell.

Es kann durchaus sein, dass dieses Lied schon ins Deutsche übersetzt worden ist, weil es ein zentrales Mittelalterwerk
ist. Da würde ich in einer akademischen Bibliothek nachfragen. Das Lied hier zu übersetzen, aber - - naja, wer's
versuchen will...

30.06.09 10:51, Geissler de
Ja, die Geschichte ist (mit Variationen) ein gjenganger in der mittelalterlichen Litertur. Sie taucht z. B. als Hemings þáttr Áslákssonar in der Sagaliteratur auf, und auch in den Gesta Danorum von Saxo Grammaticus (wo Shakespeare seinen Hamlet herhat) steht sie.
Der König Harald aus der Geschichte ist übrigens Harald der Harte (Haraldr harðráði; Harald Hardråde auf Norw.).

Übersetzungen gibt's, z. B. hier:
Warrens, Rosa: Norwegische, isländische, färöische Volkslieder der Vorzeit : Nebst Anhang: Niederländische und deutsche Volkslieder / In den Versmaßen der Originale übertr. von Rosa Warrens. Hamburg 1866