Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei.
Im Hamburg gibt es Peutehafen und Peutestrasse (am Norderelbe)
Was ist Peute?
Gruss
Perkins

17.07.09 18:40
Peute ist ein kleiner Stadtteil: http://de.wikipedia.org/wiki/Peute
Hier wird spekuliert, dass "Peute" mit "Pforte" zusammenhängt: http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article5149985.html

Pforte: port

Hilsen W. <de>

17.07.09 18:42
http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article5149985.html
Sagt allerdings nichts darüber aus, ob der Name etwas bedeutet.

17.07.09 18:59
Hier ist der Eintrag im Wander Sprichwörterbuch:
http://www.zeno.org/Wander-1867/A/Gewiss

17.07.09 19:00
unter #15

18.07.09 12:14
Hei Perkins,
takk for sist. Jeg skriver hva jeg fand i: Kleines Lexikon hamburger Begriffe. Peute siehe Veddel. Veddel war als Große und Kleine Veddel der Name zweier früherer Elbinseln auf dem Gebiet des heutigen Stadtteils Veddel im Bezirk Hamburg Mitte: "Veddel" bedeutete vermutlich einmal soviel wie "weideland"; der Begriff erinnert daran, daß auf den Inseln des Stromspaltungsgebietes zwischen Süder- und Norderelbe Viehhaltung und Milchwirtschaft vorherrschten. Erst in den 1880er Jahren wurden hier weiträumig Hafen- und Industrieanlagen errichtet, und das Grünland verschwand. Auf der nördlichen benachbarten Insel Peute begann Anfang des 20. Jahrhunderts der Aufbau der Kupferhütte der Norddeutschen Affinerie (Affi), die heute weite Teile auch der Veddel einnimmt. Ende der 1920er Jahre entstand die Großsiedlung Veddel.
Deretter var Peuten en nordlig liggende øy i elva Elben. Peute var dansk "Lehngut" og kom 27. mai 1768 (Gottorper forlik) til Hamburg, fordi danskene ikke kunne betale gjelda sin til Hamburg. Deretter anerkjente Danmark at Hamburg er en fri riksstad som Christian IV. begynte striden i sind tid om. Han mente at Hamburg var en dansk by siden byen var bygd på dansk jord. 6. juli 1618 ble de bekrefta av "Reichskammergericht" at Hamburg er en fri riksstad og bare underlagt keiser og riket. Denne avgjørelse anerkjente ikke Christian IV. Det kranglet Hamburg og Danmark om frem til 1768. Kanskje det er et dansk begrep som navnet kommer fra?
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

18.07.09 17:34, Geissler de
Apropos "am Norderelbe":
Europäische Flüsse können im Deutschen männlich (der Rhein, Main, Neckar, Inn, Arno, Don, Ebro, Dnjepr) und weiblich (die Weser, Donau, Mosel, Vils, Werra, Oder, Weichsel, Seine, Loire, Rhône, Themse, Glomma) sein. Die Elbe ist letzteres.
Außereuropäische Flüsse sind normalerweise männlich, außer die Namen klingen dezidiert
weiblich (z. B. die Lena).

18.07.09 17:49
Hei Perkins, hei Geissler,
Im In Hamburg gibt es Peutehafen und Peutestrasse (am Norderelbe) (an der Norderelbe)
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand