Direkt zum Seiteninhalt springen

hei hei! kann mir jemand mal erklæren, wann man "god" bzw. godt sagt und wann "bra"? ich weiss, beides heisst gut, aber ich koenne z.b. nicht sagen, dass das essen "bra" war, sagte man mir. erklæren ging aber irgendwie nicht :)...
tusen takk!

06.10.09 11:27
Natürlich kann das Essen "bra" sein (falsch erklärt oder falsch verstanden.
bra = god = gut (Adjektiv)
maten er bra/god (das Essen ist gut)
en god gutt
ei bra jente
Wird bei männlichen und weiblichen Substantiven genommen (also unverändert)

bra = godt = gut (Adjektiv)
et bra/godt tiltak (eine gute Maßnahme)
Wird bei sächlichen Substantiven genommen (gebeugte Form)

bra = godt = gut (Adverb, zur näheren Beschreibung eines Verbs oder Adjektivs)
han spiser godt/bra
hun er godt likt

Merke: in dem meisten Fällen kann man bra nehmen, das immer unverändert ist. Aber in festen Ausdrücken wie der Gruß "god dag" geht das nicht. Man kann allerdings fragen "hadde du en bra dag?".

06.10.09 12:32, Geissler de
"Det var bra mat"? Das klingt merkwürdig in meinen Ohren.
Eher so:
Brød er godt. Brot ist (=schmeckt) gut.
Brød er bra for kroppen. Brot ist gut für den Körper.

Beides bedeutet also "gut", bezeichnet aber dennoch eine andere Qualität.

Auch sonst gibt es viele kleine Unterschiede im Gebrauch, die man aber nicht als Regel formulieren könnte. Spontan fällt mir ein:
en god venn -> hier geht bra mMn nicht
han er blitt bra igjen -> hier geht god nicht

Natürlich gibt es aucgh massenhaft Anwendungen, wo die beiden austauschbar sind.

06.10.09 12:49
"Måten var bra" sagt man eher, wenn das Essen in Ordnung var und "god", wenn es gut var - also mehr eine Anerkennung.

06.10.09 14:10
Dabei kommt doch bra von bravo und sollte eher eine Anerkennung ausdrücken ...

06.10.09 23:27
Ist das richtig, dass bra von bravo kommt?

Was ich meinte war, dass man, wenn man den Wirt loben will, nicht sagt "maten var bra". Das ist dann irgendwie nicht genug. Deshalb erklärte man der Fragestellerin, dass man "maten var bra" so nicht sagen kann.

07.10.09 03:53, Mestermann no
Ist schon richtig, dass bra von bravo kommt. Bin auch ganz Deiner Meinung: "Maten var bra" sagt man meist um
auszudrucken, dass das Essen "okay", "zufriedenstellend" ist, "ganz in Ordnung." Man würde es jedenfalls kaum dem
Gastgeber oder der Wirtin sagen, dann eher maten var god, maten smakte godt, tusen takk, det var så god mat, det
var så godt, alt sammen. "Bra" wirkt ein wenig mer keck als "god", hängt vielleicht mit der Vergangenheit des Wortes
als Leihwort zusammen.

Geissler zeigt aber, dass es hier wirklich um feine Nuancen geht: "Brød er godt for kroppen" ginge nämlich auch...
Und mit dem folgenden Gespräch wird dann vielleicht die Verwirrung total, ein Norweger vernimmt aber die
Nuancen:

"Hvordan var hotellet i Krähwinkeltal?"
"Det var bra, men maten var ikke noe god."
"Jeg har lest i Aftenpostens reisespalte at kjøkkenet der skal være så bra?"
"Det stemmer ikke. Det var ikke noe godt kjøkken. Men på det neste hotellet, i Entenheim, der var maten virkelig
bra."
"Så der spiste dere bra?"
"Ja, så godt har jeg ikke spist siden vi to spiste Königsberger Klopse på den lille restauranten i Düsterdingen. De var
bare bra. Jeg trodde ikke det gikk an å lage så gode Königsberger Klopse."
"Nei, det er sant. De var gode. Bedre kan man ikke få dem, selv ikke i Kaliningrad."
"Nei, de var bedre enn bra."

Dass das positiv und superlativ von "bra" identisch mit positiv und superlativ von "god" sind, (bedre, best) macht es
nicht einfacher.

07.10.09 10:39
nun ja, auf jeden fall bedanke ich mich sehr fuer die erklaerungsversuche! vielleicht muss ich auch einfach noch ein wenig laenger hier sein (kam vor 6 wochen), um noch ein besseres "gespuehr" fuer die sprache zu bekommen - wann man was sagt und wann man welche vokabel eher nicht anwendet (also nicht mehr versuche, alles wortwoertlich zu uebersetzen, das ich noch nicht verstehe)...
=)

08.10.09 14:54
Köstlich Mestermann, deine Abhandlung über Krähwinkel und Entenheim!