Direkt zum Seiteninhalt springen

Ein Buch, das früher 9 Euro gekostet hat, kostet jetzt "dreimal weniger". Heißt das, der neue Preis beträgt ein Drittel des vorherigen (= 3 Euro) oder das Buch ist um ein Drittel billiger geworden (= 6 Euro)? Außerdem: Ist dies korrektes Deutsch? (So etwas wie "x-mal weniger" ist ja bei positiven Zahlen (0=<) unmöglich (9 * -3 = -27 -- du kriegst das Buch und 27 Euro!) Auf Norwegisch würde man "en tredjedel av den tiligere prisen" bzw. "en tredjedel billigere" schreiben -- und "tre ganger mindre" ist falsch.

Gibt es wirklich etwas, das das Norwegische logischer ausdrückt als das Deutsche -- oder hat nur die Schweizer NZZ wiederholt gezeigt, dass sie nicht Deutsch kann?

Vielen Dank im Voraus

14.10.09 13:42, Geissler de
"Dreimal weniger" ist ein sprachliches Unding, und wer so etwas schreibt, gehört gevierteilt, dann ist er auch dreimal weniger.

Es ist, wie Du schreibst, alles andere als eindeutig. Streng logisch gedacht, kostet es jetzt einen Betrag weniger, der ein Dreifaches des bisherigen Betrages (also 3*9=27) beträgt. 9 weniger 27 beträgt 18, man müßte also 18 Euro bekommen.

Ich würde mich aber dem Pauschalurteil über die NZZ nicht anschließen, denn die schreibt normalerweise gutes Deutsch.

14.10.09 13:50, Geissler de
9 weniger 27 beträgt -18, müßte es natürlich heißen.

Gemeint hat der Autor wahrscheinlich, daß es jetzt 3 Euro kostet. Aber auch eine Deutung, die auf einen jetzigen Preis von 2,25 Euro kommt, ist denkbar, denn die Differenz zwischen dem alten und dem neuen Preis beträgt dann ein Dreifaches des neuen.

14.10.09 14:14
Tatsächlich habe genau dieses nicht gelesen, nur Ähnliches. Es ging darum, ob es falsch ist so etwas zu schreiben.

Etwas Verwandtes:

Falls x=3
dreimal mehr als x ist x + x [mal] 3 = 12
Gegenteil: [um] ein Drittel weniger als x ist x - x [durch] 3 = 2

dreimal soviel wie x ist x [mal] 3 = 9
Gegenteil: ein Drittel von x = x [durch] 3 = 1 (vielleicht schlechtes Deutsch)

Oder?

14.10.09 14:18
Also: Wenn jemand sagt, es kostet dreimal weniger, kann ich mit Recht sagen, es sei falsch, so etwas zu sagen, oder stimmt nur die Logik/Mathematik nicht, das Deutsch aber schon?

Danke!

14.10.09 14:29, Geissler de
Nun, es ist eine nicht ganz seltene mündliche Ausdrucksweise, aber keinesfalls empfehlenswert. Sie als "falsch" zu bezeichnen zögere ich allerdings, da es um semantischen Unsinn geht, und nicht um grammatikalischen.

Die Beispiele von 14:14 sind alle korrekt.