Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo zusammen,
kann hier jemand mit dem Wort "Haakjöringsköd" etwas anfangen? Der Ausdruck ist (fast) jedem Juristen in Deutschland geläufig, da eine Entscheidung des Reichsgericht danach benannt ist. Es geht im Großen und Ganzen darum, dass ein Kaufvertrag über "Haakjöringsköd" geschlossen wird, womit von Käufer und Verkäufer Walfischfleisch gemeint war. Geliefert wurde das was der Begriff tatsächlich bedeutet, nämlich Haifischfleisch.
Meiner Meinung nach ist der Begriff total falsch, es müsste doch eigentlich "Haifiskkjøtt" heissen, wenn nicht sogar eher "Haifisk" oder "Haikjøtt". Ich frage mich, wie dieser meiner Meinung nach total abwegige Begriff wohl zustande gekommen ist, er wird so auch in der juristischen Literatur verwendet mit der Erklärung "Haakjöringsköd" bedeutet tatsächlich Haifischfleisch.
Vielleicht hat hier jemand eine Erklärung parat, wie dieser Begriff wohl zustande gekommen ist oder ob er doch richtig ist.
Takk på forhånd.
PS: Dere kan gjerne svare på norsk, jeg vullte ikke skrive på norsk fordi jeg synes at jeg kan forklare temet bedre på tysk.

21.04.05 12:02
Ein Håkjerring (!) ist eine bestimmte Haiart:
http://www.fiskeri.no/Reklame/Hakjerringfiske%20side%201.htm

Und "köd" ein falschgeschriebenes "kjøtt". (Vielleich auch irgendein Dialekt.)

"Haakjörringsköd" ist definitiv eine falsche Schreibweise (schließlich gibt es auf keinem Fall ein "ö" im Norwegischen). Aber anscheinend wurde diese Schreibweise auch bei dem Urteil verwendet. Und dieser Fall wurde dann sooft zitiert, dass "Haakjörringsköd" auf jeder Menge deutscher Webseiten zu finden ist :-)
Man muss auch bedenken, dass das Urteil von 1916 ist. Damals war die norwegische Rechtschreibung noch viel weniger vereinheitlicht.

21.04.05 20:59
köd (kød) ist sicher die damals noch übliche/geläufige dänische Schreibweise für "kjøtt".

23.04.05 01:16
Tusen takk!
Das erklärt einiges. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen :-)