Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei,
Ich hab gestern Abend ein Radio-Hoerspiel verfolgt. Der Titel des Stueck war"Der Mann, der Vetrauen erweckt.
Nur meine Frage lauet. Was ist der Unterschied zwischen erwecken und wecken?
Koennte man das Hoerspiel auch so nennen. Der mann, der Vertrauen weckt?

Takk på forhold

26.10.09 07:29
Das ist etwas schwierig; von 'wecken' spricht man, wenn etwas vorher geschlafen hat (ein Mensch, ein Gefühl) und das dann von jemandem oder etwas 'geweckt wird. 'Erwecken' beeinhaltet m.M. nach, dass etwas Neues ge- oder erschaffen wird. Also, das Vertrauen war vorher nicht da (hat auch nicht geschlafen) und wird nun durch diesen Mann hergestellt.
Mvh RS.de

27.10.09 09:18, Geissler de
Die Erklärung von RS.de ist sicher nicht falsch, aber ich glaube, es ist viel einfacher: "Vertrauen erwecken" ist einfach ein idiomatischer Ausdruck, "Vetrauen wecken" klingt verkehrt. Umgekehrt sagt man "Zuversicht wecken" und eben nicht "erwecken". Mit Logik kommt man da nicht weit, manche Dinge muß man einfach als gegeben und gewachsen hinnehmen.

Mein Motto: Sprache ist nicht logisch, sondern praktisch.