Direkt zum Seiteninhalt springen

Kan noen oversette dette til tysk? på forhånd takk:)

Håp

Bombene regnet over den lille landsbyen til Aida. Hun hadde ikke sovet hele natten. Frykten var støpt i henne. Faren hennes hadde dratt til nabolandsbyen for å se om besteforeldrene fortsatt var i live. Ute var himmelen mørk og flyene jaget over den. Barn skrek og alle var redde for hva som ville skje de neste døgnene. Hver morgen åpnet Aida øynene i håp om at noe godt skulle skje. Kanskje krigen ville ta slutt i dag? Selv om hun ble like skuffet hver dag, gav hun aldri opp håpet.
En kveld da Aida og søstrene hennes hadde lagt seg, hørte hun at faren kom hjem. Hun ville stå opp å se men storesøsteren hennes sa hun skulle la være. Hun lukket øynene og håpet at i morgen ville alt være borte. En dag skulle ting bli som før. Den natten drømte hun om at krigen var slutt. Det var sol og sommer, og alle barna kunne leke ute i gatene ute å være redde. Den vakre drømmen ble brått knust da vekkerklokka ringte. Men med nytt håp om at dagen kunne bringe noe godt, stod Aida opp. I stuen satt faren til Aida. Han hadde gode nyheter. Begge besteforeldrene var i live. Dette gav Aida nytt håp. Denne kvelden samlet landsbyen seg for å be sammen. De ba om at gud skulle gi dem nytt håp, og at de skulle få en bedre framtid i vente. Etter dette varte krigen i 2 lange måneder. Deretter gikk krigen mot en slutt. Det var ikke lenger en mørk himmel, og det var ikke lenger fly som suste over den. Gatene lå ikke øde lenger. Det var sol og sommer og ute lekte barna. Ingen var redde lenger. Aida så opp på den blå himmelen og takket for at noen hadde gitt henne håp. Hadde hun ikke hatt håp i hjerte, er det ikke sikkert hun ville levd i dag.

26.04.05 08:45
Bomben regneten über dem kleinen Dorf von Aida. Sie hatte die ganze Nacht nicht geschlafen. Sie war voller Furcht. Ihr Vater war zum Nachbardorf hinüber gefahren, um nachzuschauen, ob die Großeltern noch lebten. Draußen war der Himmel dunkel und die Flugzeuge jagten durch ihn. Kinder schrien und alle hatten Angst, was in den nächsten Tagen noch geschehen würde. Jeden Tag öffnete Aida ihre Augen mit der Hoffnung, dass etwas gutes geschehen würde. Vielleicht würde der Krieg heute aufhören? Obwohl sie jeden Tag aufs neue enttäuscht wurde, gab sie nie die Hoffnung auf.
Eines Abends, als Aida und ihre Schwestern sich zu Bett gelegt hatten, hörte sie, dass ihr Vater nach Hause kam. Sie wollte aufstehen und nachsehen, aber ihre große Schwester sagte, sie solle es lassen. Sie schloß die Augen und hoffte, das morgen alles vorbei sein würde. Eines Tages würden die Dinge wieder wie früher sein. Jene Nacht träumte sie, dass der Krieg vorbei war. Es war Sonne und Sommer und alle Kinder konnten draußen auf der Straße spielen ohne Angst zu haben. Jener schöne Traum wurde zerschlagen, als der Wecker klingelte. Aber mit neuer Hoffnung, dass der etwas etwas Gutes bringen würde stand sie auf. Im Wohnzimmer saß Aidas Vater. Er hatte gute Neuigkeiten. Beide Großeltern lebten noch. Das gab Aida neue Hoffnung. Diesen Abend versammelte sich das ganze Dorf um gemeinsam zu beten. Sie beteten, dass Gott ihne neue Hoffnung geben sollte und dass sie einer besseren Zukunft entgegen gehen würden. Nach diesem Gebet währte der Krieg noch 2 lange Monate. Danach ging der Krieg endlich dem Ende entgegen. Es gab nicht länger einen dunklen Himmel und keine Flugzeuge die durch ihn flogen. Die Straßen waren nicht länger leer. Es schien die Sonne, es war Sommer und die Kinder spielten draußen. Keiner hatte mehr Angst. Aida sah noch oben zu dem blauen Himmel und dankte, dass jemand ihr Hoffnung gegeben hatte. Hätte sie keine Hoffnung im Herzen gehabt, wäre es nicht sicher, dass sie heute noch leben würde.