Direkt zum Seiteninhalt springen

In einer Stellenanzeige ist die Rede von "Sakshandsamarar" - was bedeutet das?
Vielen Dank im voraus

17.12.09 10:34
sakshandsamar = saksbehandler
å handsame ( nynorsk ) = å behandle ( bokmål )

Lemmi

17.12.09 11:27, Geissler de
Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man glauben, das sei Sanskrit. :-)

Das "Sakshandsamarar-Sutra" -- klingt doch gut, oder?

17.12.09 11:37, Mestermann no
Ha ha ha! Das werde ich meinem Freund, dem Kulturbürokraten, sofort weiterleiten.

17.12.09 11:40, Mestermann no
Oops, also einem Freund von mir - ich treibe nur heterosexuelle Sakshandsamarar-Sutra.

17.12.09 11:50
In der Form (mit der erläuternden Ergänzung) kann man "mein Freund" im Deutschen durchaus so benutzen. (Ähnlich wie auch im Norwegischen, glaube ich?)

17.12.09 13:19, Staslin no
*grins*

17.12.09 16:11
Det er da ikke rart at nynorsk og sanskrit lyder likt, vi har tross alt med to indogermanske språk å gjøre...

Lemmi

18.12.09 13:07, Drontus no
Sakshandsamar ist aber auch ziemlich konservatives nynorsk. Die meisten würden saksbehandlar schreiben. Zu Deutsch Sachbearbeiter.

18.12.09 13:23, Geissler de
"Saksbehandlar"? Fy og fy, eit be-ord!

18.12.09 13:51
"Saksarbeidar" wäre noch eine Alternative auf Nynorsk.
Wobei "arbeidar" ja auch kein ursprünglich nordisches Wort ist...

18.12.09 14:44, Drontus no
@Geissler: ja, eit be- ord... Nynorsk er diverre ikkje det det ein gong var ;-) Men det er forsåvidt greitt at det tilpassar seg talespråket. Viss ikkje, hadde det vorte endå meir upopulært å bruke det.

Nynorskordboka har forresten alle dei tre alternativa (-handsamar, -arbeidar og -behandlar)