Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo Folkens!

Was bedeutet es, wenn "gitt" am Ende eines Satzes steht (nicht im Sinne von "gegeben")?

31.01.10 01:45, Mestermann no
Gute Frage. Ein typischer Satz wäre: "Det skal jeg si deg, gitt!"

"Gitt" (mit hartem G ausgesprochen; kommt auch als "gett" vor) kommt eigentlich von "gutt", also "Junge". "Ich sag's
dir, Junge," wäre also die wortwörtliche Übersetzung. "Gitt" ist dann inzwischen als ein verstärkendes, nachgestelltes
Wörtchen (Interjektion) zu verstehen; man kann es also auch Frauen sagen, oder einfach nur um eine Aussage zu
verstärken:

"Du var pen, gitt!" (du bist aber hübsch!)
"Den regningen var høy, gitt!" (die Rechnung war aber hoch!)

Analog gibt es den Ausdruck "far", wobei inzwischen viel seltener:

"Jo, det skal jeg si deg, far!"
"Det kostet skjorta, far!"

31.01.10 01:46
Hei,

das bedeutet eigentlich gar nichts. Es ist bloß so eine Verstärkung und kann Überraschung ausdrücken.
Das kommt von "gutt". Und tätsächlich wäre "Junge" in vielen Fällen sogar eine passende Übersetzung, denke ich.

31.01.10 01:48
Oh, mal wieder zu langsam ;)
Merkwürdig wie Antworten immer in einem 2-3 Minuten-Fenster aufzutauchen scheinen.

31.01.10 02:14, Mestermann no
Nur so nebenbei: Der Fragesteller benutzt das einzige "Vokativ" der norwegischen Sprache in seiner Anrede: "Hallo
folkens!"

Denn "folkens" (von "folk") ist das einzige Wort auf Norwegisch, das nur, und zwar nur als Anrede benutzt werden
kann. Per Egil Hegge hält es für ein echtes Vokativ (http://no.wikipedia.org/wiki/Vokativ), die Wörterbücher aber
als ein Substantiv mit neuer Endung abgeleitet von Seemannssprache und dadurch plattdeutschem Einfluss.
Funktioniert aber wie ein Vokativ.

31.01.10 18:58
Alles sehr interessant! Danke!

01.02.10 15:25
Danke fuer die Erlaeuterungen. Ich war der Fragesteller.

Kjøre hilsen

Alex

01.02.10 15:27
Kjære, natuerlich ;)