Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei

Den Ausdruck "ut mot havet" bringe ich annäherungsweise mit "Blick aufs Meer" in Verbindung.

Passen die Begriffe "Melancholie" oder "Sehnsucht", ähnlich dem portugiesischen Begriff "Saudade" als Ausdruck eines Lebensgefühls, besser zu "ut mot havet"?

Ist es vielleicht sogar nynorsk und bedeutet etwas anderes?

Kan De være så snill å hjelpe meg.
trollfjord

09.06.10 01:30
"Ut mot havet" ist schon bokmål/riksmål, und kann sich auf zwei sehr unterschiedliche Musikstücke beziehen:
Entweder das seriöse (aber durchaus populäre) Lied "Ut mot havet" (1964) von Edvard Fliflet Bræin (1924-76), oder das
sehr kitschige, Tanzorchesterlied "Ut mot havet" vom Tanzorchesterhelden Rune Rudberg (geb. 1961).

Der Ausdruck heisst wortwörtlich "hinaus ans Meer", oder "draussen am Meer". Welche Gemütszustände man damit
verbinden mag, sei dem Einzelnen überlassen, aber es ist m.E. kein fester Ausdruck für ein bestimmes Lebensgefühl.

09.06.10 08:00, trollfjord fr
Tusen takk

09.06.10 12:39
Kitschig und kitschig, du, ist halt ein Schlager.
Die Originalmelodie von "Ut mot havet" (Rudberg) ist übrigens deutsch, gesungen in englischer Sprache von den Mixed Emotions mit Drafi Deutscher: "You want love, Maria, Maria". Auch gesungen von Andreas Martin: "Du bist alles".