Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei, weiss jemand wie man auf norwegisch sagt: jemanden ein Korb geben - im Sinne von jemanden versetzen?
Tusen takk!!

31.07.10 11:56, Mestermann no
Es ist derselbe Ausdruck: "Å gi noen kurven."

Das ist inzwischen ein Ausdruck, den man relativ selten hört. "Å avvise noen", "å vise noen vinterveien" geht auch.

31.07.10 14:16
Tusen takk for svaret!!

31.07.10 19:42
"Å gi noen kurven" ist wohl etwas ungewöhnlich.... "å slå opp" oder "å gjøre det slutt" ist
das übliche. (hab da so meine Erfahrungen.....hehe)
Anne(N)

31.07.10 21:09, Mestermann no
Allerdings das üblichste, aber hier wurde nach einem parallelen Ausdruck zum "Korb geben" gesucht.

31.07.10 22:27
Der Fragesteller scheint allerdings die Bedeutung von "Korb geben" und "jemanden versetzen" nicht genau zu kennen.
Einen Korb geben -> einen Liebes- oder Heiratsantrag abweisen.
Jemanden versetzen -> zu einer Verabredung nicht erscheinen (ohne Entschuldigung, Benachrichtigung)

31.07.10 22:38
Hei,
einen Korb geben bezieht sich nicht nur auf Liebes- oder Heiratserklärungen, sondern auch einfach auf persönliche Einladungen zu irgendetwas.

31.07.10 23:13
Ich kenne es als "einen Antrag abweisen", meist Liebeserklaerung, Heiratsantrag, etc, aber auch andere Sorten Antraege. Jemanden zu versetzen, also eine bereits getroffene Verabredung zu verpassen, ist allerdings m. E. etwas anderes.

01.08.10 01:26, Mestermann no
Auf Norwegisch bedeutet jedenfalls "å gi noen kurven" dass jemand in einer Liebesangelegenheit abgewiesen wird.
Deswegen habe ich auch "vise noen vinterveien" oder "avvise noen" als mögliche Alternative angeführt.

01.08.10 16:39
Hat vise noen "vinterveien" denn einen anschaulichen Ursprung, etwa Winterweg als Metapher fuer etwas Duesteres oder sowas?

01.08.10 22:26, Mestermann no
Ja, es heisst jemanden in die Kälte zu verweisen. Es ist ein alter Ausdruck.

Überaus berühmt in norwegischer Zeitungsgeschichte ist übrigens diese Schlagzeile: VI VISTE VERDEN VINTERVEIEN!

Sie stand auf der ersten Seite der Sportszeitung "Idretsliv" nach den ersten olympischen Winterspielen in Chamonix
1924, als die norwegische Truppe auf dem Medaillentisch quasi tabula rasa gemacht hatte. Der Journalist Per Foss
machte aus dieser Sensation diese berühmte Schlagzeile, mit dem doppelten Sinn:
Erstens: Wir haben die übrige Welt den Weg in die Kälte gezeigt, also zurückgewiesen, was der ursprünglichen
Bedeutung des Ausdrucks entspricht, und zweitens:
Wir haben die übrige Welt den richtigen Weg der Wintersport gezeigt, also wie man es eigentlich machen soll. ;-)

Mit dem fünffachen Konsonantenreim und den 2x3-fachen Vokalreimen wurde diese skilaufpoetische Schlagzeile fast
zum nationalen Wintersportsmotto, und sie wird heute noch häufig zitiert und wiederholt.

01.08.10 23:04
Oh wow, vielen Dank! Wieder was gelernt.