Direkt zum Seiteninhalt springen

Kennt zufällig jemand die Redewendung:

Han slog knivene til.

Könnte das bedeuten, er wetzte die Messer? Ich habe diese Redewendung nirgend finden können. Vielen Dank für Tipps und Hilfe :)

23.09.10 20:50, Mestermann no
An sich ist der Satz, so wie er nun steht, kaum sinngebend - jedenfalls ohne mehr Kontext. Wenn aber ein D ausgefallen
sein sollte, haben wir ein Partizip: Han slog knivende til = er schlag messerscharf zu.

23.09.10 21:19, FranzJägerBerlin
Ah, ja klar danke. Da fehlt ein D. Das hätte mir auffallen können. So ergibt es jedenfalls Sinn. Mehr Text bringt in diesem Fall leider nicht mehr Kontext. Einer kam, schlug Messer scharf zu und alles wurde schön ;)
Vielen Dank für die Hilfe. Det er hver gang en stor opplevelse :)

23.09.10 22:21, Mestermann no
Det var hyggelig sagt. Takk!

24.09.10 10:55
Das "Vergessen" des "d" bei der Partizipendung ist ein häufig gemachter Fehler. An die Muttersprachler: wie haltet ihr es hier mit der Aussprache? Ist das d stumm oder sprecht ihr es?

24.09.10 12:25, Mestermann no
Das ist unterschiedlich. In gewissen Dialekten wird es deutlich ausgesprochen, in anderen kaum oder gar nicht. Wenn es
sinngebend ist, wird es oft instinktiv deutlicher betont, aber nicht immer.