Direkt zum Seiteninhalt springen

Heisan, möchte gerne "Vorreiter" auf norwegisch wissen im Sinne von "beispielgebend". Hier der Satz: "...es braucht Vorreiter die das Ziel der Regierung (...) beispielhaft umsetzen..." Tusen takk, Bastian fra Ås.

22.08.05 10:09
Vielleicht paßt "avantgardist"? Diese Wort gibt auch im Norwegischen. Det trengs avantgardister som viser regjeringens mål ....
Gruß Claus Kr.sand

22.08.05 10:21
Mhhh, dachte auch schon ein Fremdwort zu nehmen, aber ich finde das klingt etwas altertümlich und so sehr kämpferisch. Avandgardist wird auch häufig im Kunstbereich verwendet. Danke trotzdem, ich denke es ist eine schwierige Frage. Vielleicht findet sich ja noch ein weiterer Vorschlag? Danke sagt Bastian fra Ås.

22.08.05 11:11
Versuche es mit " premisseleverandør " oder " " forgangsfolk". Für Letzteres findet man zwar beim Googeln nur zwei dänische Belege, ich fasse das Wort aber trotzdem als auch auf Norwegisch verständlich auf.
Dein satz würde dann lauten: " Det er behov for premisseleverandørerer/ forgangsfolk som gjennom sitt eksempel kan sette om regjeringens mål "

M.

22.08.05 11:15
wenn du "foregangsfolk" (wichtig, das e) googelst, gibt es wesentlich mehr Treffer, und der Audruck passt.
Wowi

22.08.05 11:35
hei, Danke an M. und Wowi!! "Foregangsfolk" gefällt mir sehr gut, und es ist kein Fremdwort. Werde es verwenden ;-) Bastian

22.08.05 13:07
Auf norwegisch heißt es "foregangsmann". Beispiel: "Lærer Orheim var en foregangsmann for å ta med elevene på leirskole". "Foregangsfolk", dagegen, kann man nur im Sinne eines Volkes verwenden (Einzahl!), z.B. des deutschen Volkes. Beispiel: "Tyskerne var et foregangsfolk innen helsevern og velferd for arbeiderne."

"Avantgardist" kann man überhaupt nicht sagen, und "premissleverandör" auch nicht. Schlechte Sprache! Das ist Franglais, nicht norwegisch.

Übrigens bin ich norwegisch und schätze dieses gute Wörterbuch.

Henrik

22.08.05 14:13
Hei Henrik,
jeg syntes heller ikke at et fremmedord var løsningen på spørsmålet. Men jeg fand kun dette ord som tilsvarer omtrent det Bastian spurte om. Spørsmålet mitt til deg er hva sier du til en kvinne? Er det da forgangskvinne?
Hilsen Claus Kr.sand

22.08.05 14:14
Hallo Henrik,
bist Du bei der Ablehnung von " avantgardist " und " premisseleverandør " nicht etwas zu absolut ? " Avantgarde / avantgardist " ist doch eine international gebräuchliche Bezeichnung aus dem Kunstbereich.
" Premisseleverandør " ist sicher Politkauderwelsch und sprachlich nicht unbedingt elegant, doch findet es laut Google in ebensolchem Zusammenhang wie in der Frage Verwendung.

M.

22.08.05 16:52
Henrik,
ich finde, dass du die Dinge etwas zu eng siehst mit deiner Ablehnung von foregangsfolk. Folk entsprechend deutsch Leute ist gebräuchlich, um die Mehrzahl neutral auszudrücken. Dokpro verzeichnet sowohl foregangsmann als auch foregangskvinne. Sucht man nach foregangsfolk, findet man nur im fritekstsøk einen Hinweis:
avan'tgarde m1 (fr, eg 'fortropp') særl i kunst: foregangsfolk som innfører en ny retning
Die Dokpro-Macher haben also den Ausdruck als allgemeine, neutrale Mehrzahl für foregangsmann/-kvinne benutzt.
Wenn du nach foregangsfolk googelst, findest du weitere Beispiele, die diesen Gebrauch als Ausdruck der Mehrzahl belegen:

Norge har hatt viktige foregangsfolk som Kristian Birkeland og nobelprisvinnerne Ivar Giaever og Lars Onsager. (hier wäre auch -menn möglich gewesen)

Når vi snakker om vår bevegelse og ungkommunistene som en avantgarde (de som går foran), mener vi at disse foregangsfolk er spredd over hele landet.

Dette forutsetter at institusjonen har foregangsfolk ("entusiastene") og systematisk FoU-virksomhet på området.

Jurister er ikke kjent for å være teknologiske foregangsfolk

Man findet natürlich auch Beispiele, wo folk im Sinne von Volk gemeint ist:
Svenskene ser ut til å være foregangsfolk hva opera for barn angår
(aber eigentlich sind hier auch mehr die Leute gemeint und nicht das Volk als Ganzes. Sonst wäre es besser mit dem unbestimmten Artikel: ...være et foregangsfolk...)

Ich finde, dass foregangsfolk gutes Norwegisch ist.
La oss Heinzelnissefolk være foregangsfolk for god språkbruk!

Wowi

22.08.05 16:56
ok. vielen Dank, scheint ja eine wirklich neue Herausforderung zu sein! Habe jetzt auch erfahren dass die Mehrzahl dann so heißt: foregangspersoner. Tusen takk, Bastian fra Ås

22.08.05 17:18
klingt nicht schön, aber wenn es die (Google)Mehrzahl so will...

Beachte aber, dass person lateinisch/französischen Ursprungs ist, folk dagegen germanisch (nur mal, um Henrik mit seinem Franglais Recht zu gegen)
:-)
Wowi

22.08.05 19:42
hei, bin ja mal gespannt wie dieses Wort im Heinzelnisse Wörterbuch aufgenommen wird, welche Zusatzinfos der Benutzer bekommt..., weiblich, männlich, Mehrzahl, Zusammenhang...
Was sagst Du, Heinzelnisse Julia Emmerich (Oslo) dazu? Bastian fra Ås ;-)

22.08.05 22:37
Danke schön für die Rückmeldungen! Es ist zu langweilig zu schreiben wenn man keine Antwort bekommt.

Die norwegische Sprache ist ein Minenfeld. Gibt es überhaupt so etwas? Die Norweger streiten sich noch heftig über die Art und Weise Norwegisch zu sprechen. Einerseits haben wir die ländlichen Mundarten, andererseits die wesentlich dänische Schriftsprache, die Ibsen und Björnson benutzten.

Und heute? Nach einem Jahrhundert mit verrückten und instinktlosen Reformen haben wir das vollendete Chaos. Der Feminismus hat das seinige dazu beigetragen, und man darf nicht mehr "foregangsmann, formann, oppmann, lagmann" usw. sagen wenn es sich um ein Weib dreht. Aber norwegisch "mann" bedeutet auch "Mensch", wie im Englischen "the origin of man/mankind": Nicht "Der Ursprung des männlichen Geschlechts"!!

Avantgarde? Auf Deutsch sagt man lieber "entartete Kunst" oder "Müll". Gut so!

Oh, Wowi, willst du gutes Norwegisch lernen mußt du unsere großen Dichter lesen, nicht zufällige Äußerungen auf dem Netz. Olav Duun war in Deutschland beliebt ("Juvikfolket"), Hamsun auch ("Markens Grøde"). "Foregangsfolk" sagt man heute weil man Angst davor hat von den Feministen-Marxisten angegriffen zu werden. Jawohl, "foregangsmann" ist nicht "politisch korrekt" - aber, unter uns redend, schönes Norwegisch.

Henrik

23.08.05 07:10
Henrik, du ble motsagt og vil ikke innse at de andre har et poeng. Nå avsporer du fra det saken dreier seg om.

23.08.05 12:33
Um auf die letzte Frage von Bastian zu anworten: ich werde 'foregangsfolk' als Vorreiter (Plural), 'foregangsmann' als Vorreiter og 'foregangskvinne' als Vorreiterin in die Wörterliste der Heinzelnisse aufnehmen.
Julia

23.08.05 12:40
Hast Du bei der Gleichsetzung von " Avantgarde " und " Entarteter Kunst " nicht etwas falsch verstanden ? Bestimmt weißt Du doch , wo der Begriff herkommt.
Wowi hat schlüßig dargelegt, wie der Terminus " foregangsfolk " einzuordnen ist. Ich kann Deinen Einwand, " foregangsfolk " sei ein Zugeständnis an den Zeitgeist, nicht teilen. Das Wort verneint ja in keinster Weise die Existenzberechtigung der geschlechtsspezifischen Bezeichnungen " foregangsmann " und " foregangskvinne ". Entschiedener zum " Sprachchaos " , wie Du es nennst, haben meiner Meinung nach die " a " - Endungen beigetragen , sowie der ganze Nynorsk - Quatsch ( aber ich möchte nicht Bastians Frage durch mein persönliches sprachpolitisches Steckenpferd " zumüllen " )

Ich finde, Du bist uns noch immer eine einleuchtende Antwort darauf schuldig, wieso Du sowohl "avantgardist ", " foregangsfolk " ( cum e ), als auch " premisseleverandør " verwirfst.

M.

23.08.05 13:17
heisan Julia, danke für Deinen Beitrag! Klingt irgendwie so schön "neutral" Dein Vorschlag. Habe zwei Norweger gefragt ob diese das Wort "avantgardist " eller " premisseleverandør " bruker, aber die habe gesagt dass sie diese noch nie in diesem Zusammenhang gehört oder geschweige denn benutzt hätten.

Danke auch an all die anderen Teilnehmer dieser Diskussion für ihre Beiträge, ich fand oder finde es immer noch sehr spannend was hinter diesem Wort so alles "steckt". Bastian

23.08.05 17:36
Will nur hinzufügen daß Norwegisch, wie Deutsch, eine reiche Sprache ist und daß in jedem Zusammenhang eine Reihe verschiedener Wörter zur Verfügung steht, die jedoch nicht unbedingt mit einander austauschbar sind. Hier muß ein feines Sprachohr uns zu Hilfe kommen. Hier haben wir z.B. "forløper" (subst), "nyskaper" (subst), "banebryter" (subst), "foregripe" (verb), "innevarsle" (verb). Wenn ihr auf Leben und Tod norwegische Wörter meiden wollt ist "pioner" viel beßer als "avantgardist".

"Banebryter" ist meines Erachtens besonders schön. Beispiele: "Nilsen var en banebryter innen ættegranskningen", "Grønbechs banebrytende innsats for germansk oldtidsforskning".

"Innevarsle" ist poetisch und wunderbar: "Schuberts strykekvartetter innevarsler romantikken".

Henrik