Direkt zum Seiteninhalt springen

.

03.09.05 18:25, Bastian fra Ås
hei Entschuldigt, aber irgendwie lässt sich an alten Stellen im Forum nachträglich nichts mehr eintragen (vielleicht siet der "Logg in" Einführung?), deshalb eine Nachricht für Gerd zu seiner Frage mit dem Anbau von Jostabeeren hier als neue "Frage/Antwort"

hallo Gerd, tut mir leid, dass Du so viel Geduld aufbringen musst, aber dass muss ich auch, denn meine Professorin zu treffen ist sehr schwierig so wie ich Zeit habe ;-). Ok, aber den Link den ich Dir hierherkopiert habe, gibt Dir kurz und übersichtlich die Gesetzeslage wieder, auf die sich meine Professorin ja auch beziehen muss.

03.09.05 18:26, Bastian fra Ås
In Deinem Fall, wo Du wahrscheinlich ganze Pflanzen einführen möchtest und nicht nur abgeschnittene Triebe, solltest Du einfach eine Mail an die offizielle zuständige Stelle schreiben, die extra für Verbraucherfragen eingerichtet ist (wegen mit oder ohne Erde transportieren, was ist eine gesunde Jostabeere etc). Habe für Montag 5. Sept. einen neuen Termin wo ich hoffentlich mehr Fragen zum Anbau von Jostabeere in Südnorwegen stellen kann.

03.09.05 18:33, Bastian fra Ås
http://www.mattilsynet.no/portal/page?_pageid=54,40083&_
dad=portal&schema=PORTAL&navigation1parentItemId=
2028&navigation2parentItemId=2028&navigation2
selectedItemId=2444&piref54400885440083
40083.artSectionId=1307&
piref544008854
40083
40083.articleId=15216

03.09.05 18:35, Bastian fra Ås
OK, Problem scheint gelöst, es lag wohl an dem Internetlink den ich als ganzes hereinkopieren wollte und der nicht akzeptiert wurde, deshalb war der Beitrag wohl nicht zu sehen, sorry. Einfach die Leerzeichen zwischen den Zeilen herausnehmen und den Link verbinden bzw. als Ganzes dann in Deinen Internetborwser einfügen. Anders gings leider nicht.

03.09.05 18:55, Gerd
Hei Bastian,
vielen Dank für Deine Mühe. Du hast Dich richtig reingekniet. Nochmals danke. Ich möchte vier Triebe mit Wurzeln (Erde wird abgewaschen) für meine zwei Gastfamilien (je zwei pro Familie, falls eine nicht anwächst) einführen. Ich bin gespannt ob das etwas wird mit den Jostabüschen. Meine Gäste kommen gerade. Ich werde morgen früh Deinen Link ausprobieren.
Ha det bra.
Gerd

03.09.05 19:28, Bastian fra Ås
Wunderbar, wie gesagt am Montag dann mehr Infos ;-) Schönes Wochenende! Bastian

04.09.05 12:05, Gerd
Hei Bastian og dere Heinzelnisser,
jeg ønsker dere en god morgen. Dere skal har en så blå himmel som vi her i Lüneburger Heide ved 15 grader. Luften er ren og klar. Duggen liger på trer, blomstene og gresset. Det går ingen vind. Det er en søndag som det står i bok.
Jeg leste tollbestemmelsene – tusen takk for (meterlang) lenken - om tollbestemmelser og den tilhørende forbudslisten. Forbudslisten er 99 DINA 5 sider langt! Det som jeg forstå er følgende:
Norge vil beskytte sine natur mot planteskadedyrer og plantesykdom. Derfor må man tilbringe en attest at innførte planter er ikke syk eller vert av skadedyrer. Jeg har ikke fastslått at mine Jostabusker er syk eller bli grepet av skadedyr. Skulle jeg ta fire stiklinger og vaske av jord fra rotene og ... ... ... ? Men en attest har jeg ikke.
Nå er det bare å klarlegge om klimaet i Sør-Norge er godt nok for Jostaplanter. Da oppdretter (eller heter de dyrker?) og plante-eksportører ikke eksporterte josta til Norge er kanskje et indisium at denne planter ikke utvikle seg godt i Norge. Det skulle være for syndt.
Forhåpentlig skønner du mitt nybegynner-norsk men jeg må trenere det. Derfor tar jeg hver anledning å snake og skrive norsk.
Har en fin dag
Gerd
Ps: Likevel det er ikke nødvendig underskriver jeg navn mitt til slutt. Det er da som et sluttpunkt.

04.09.05 15:01, Bastian fra Ås
hei, takk for din snill "god mrgen"! ok, hvis du vil ha norsk, så får du det ;-) Ja, det henger av hvordan du vil transportere planter til norge. Hvis du tar flyet, så blir det vanskelig tror jeg. Når du reiser med bilen, så er det mye lettere. Jeg vet at du skal ta bare helste planter med deg og selvføgelig ikke som med en sykdom. Vannligvis eller typisk er, at tollbestemmelser er helt uprakstisk. Men hvis du gjør det som du skrevt, så tror jeg at, når du blir kontrollert, at de kan se, at du har prøvt å gjør det som best som mulig. Men hva du skulle gjør likevel er at du skriver e-posten til folk fra mattilsynet å se på hva de skal foreslå. Så kan du etterpå kanskje bedre bestemme hvordan går det best... Hva jeg tenke er, at det er kanskje mye lettere som det ser ut akkurat nå, men jeg håper det. årsaken at vi har ikke jostaplanter her kunne bli for eksempel at behovet her er ikke stor nok, eller det er ikke nok profitabl. Ok, ha det fortsatt solrikt, her er det litt som i høsten, vind blåser mye og det er bare 23°C.
Det er fint at du pröve å skrive norsk! Hvis du er interessert å få litt hjelp: ...jeg må trene det....å underskrive med navn mitt på slutten....

05.09.05 09:51, Gerd
Hei Bastian,
takk for ditt svar. Og tusen takk for hjelpen din til det enkelte og det spesielt.
Ha en riktig god dag.
Gerd

05.09.05 10:07, Heiko de
Hallo Bastian,
Antworten zu älteren Beiträgen habe ich vor längerer Zeit schon abgeschaltet, da wahrscheinlich niemand mehr diese Einträge liest. War schon so gedacht, dass dann eine neue 'Frage' eröffnet wird, die auf der ersten Seite erscheint.

05.09.05 12:03
hallo Gerd, skrive det nå på tysk, fordi det kunne bli for vanskelig med dene forskjellige sykdomer jeg må informere deg om nå...
ok, also ich habe ihn gefragt und er hat gesagt dass die Josta nur in privaten Gærten und in der Regel mit einem 3 bis 4 maligen Spritzeinsatz angebaut wird. Es wuerde wohl und wird noch immer versucht es ohne spritzen zu tun, aber das ist wohl nur fuer einzelne Jahre møglich gewesen, nicht aber im Regelfall. Vorallem alle møgliche Schorfarten, so zum Bsp. auch der Apfelschorf wuerden zum Problem. Natuerlich hængt es immer davon ab welche Sorte man anbaut, aber es hørte sich schon fast so an als wære die Josta geradezu fuer einen permanenten Pilzbefall geschaffen. Was Du versuchen kannst ist natuerlich Dir eine "Gesundlage" herauszusuchen und mit Schmierseife præventiv vorzubeugen und wenn Schorfbefall ist, ihn mechanisch zu entfernen, keine andere Pflanzenteile zu infizieren (ist aber sehr schwierig, da schon ein berueren den Schorf verteilen kann) und eben im Notfall dann zum Pflanzenschutzmittel zu greifen. Aber vielleicht hast Du ja eine gute Sorte erwischt und in der Gegend wo die Jostabeere angepflanzt werden soll befinden sich keine, oder nur wenige Beerenpflanzen die møglicherweise zu einer Infektion fuehren kønnten. Gesundlage: trocken, leicht windig, kein Pilzbeguenstigendes Mikro(klein)klima, sonnig, grosser Abstand zu Pflanzen gleicher Familie. Schade dass ich nicht erfreulicheres schreiben konnte, aber das ist wohl auch der Grund dafuer warum man sie in Norwegen hier kaum antrifft. Mvh Bastian

05.09.05 13:49, Gerd
Hallo Bastian,
vielen Dank dass Du mich nicht vergessen hast und über die Wochen immer am Ball geblieben bist. Nun zu den Jostas.
In meinem Garten wachsen die Büsche schon jahrelang mit Erfolg und ohne Krankheitsbefall (obwohl ich mit meinen Stachelbeeren durchaus Schwierigkeiten habe). Die Josta ist demnach nicht sehr empfindlich. Nach Norwegen will ich sie an zwei Stellen bringen.
1.) 100 km von Kristiansand ins Landesinnere.
2.) An die See, in der Nähe Grönsfjord, am gleichnamigen Fjord.
Für den Standort 1 werde ich etwa einen Abstand von 300 m zum nächsten Garten (Obstbüsche und –bäume) haben. Hier wäre auch die zeitlich richtige Behandlung der Büsche mit Spritzmitteln gewährleitet.
Anders ist es jedoch mit dem Standort an der See. Dafür hat dieser Standort aber den Vorteil, dass dort im Umkreis von ca. 3 km keine weiteren Obstbüsche oder Obstbäume angesiedelt sind. Vielleicht genügt es ja, die Büsche während meines Ferienaufenthaltes im Frühjahr und im Spätsommer mit Seifenlauge zu behandeln.
Ich werde es einmal versuchen. Vielleicht klappt es ja. Wenn es klappt, dann hast Du Anteil daran, denn Du hast mir Mut gemacht und mir sehr geholfen.
Danke nochmals.
Nå skal jeg skrive norsk igjen – det er min daglig trening.
Ha det bra.
Gerd

06.09.05 01:00, Bastian fra Ås
hei Gerd, gleder meg at jeg kunne hjelpe deg. Det er helt greit! Kanskje vi snakkes igjen? Bastian