Direkt zum Seiteninhalt springen

Guten Samstag!
Laut Berliner Zeitung suchen die Wähler eine Partei (Die Grünen) die unter anderem klare Haltung und Fähigkeit zum Ausgleich hat. Was bedeutet eigentlich "Fähigkeit zum Ausgleich"? Das die Partei sich anpassen kann? Laut derselbes Artikels solle die Partei sich gar nicht abflachen. Kennt jemand die Irrgänge der politischen Sprache?

Danke im Voraus. Ich begrüsse auch alle berichtigungen und verbesseringen meines Deutschs.
Arild

15.01.11 07:40
Ausgleich = kompromiss, forlik

Fähigkeit = evne

her : evnen til å inngå et kompromiss ( dvs. ingen obligatorisk müsli i lunsjen )

Lemmi

15.01.11 10:18, abrock no
Danke! Wahrscheinlich ist "forlik" hier die am besten (best?) treffende Übersetzung. Der Ausdrück erlaubt die Kombination von Integritet und Anpassung. Forlik ist eine ganz konkrete Auflösung einer Auseinandersetzung. Das Word wurde bis kürzlich selten in norwegisches Politik benutzt. In Dänemark hat man dagegen eine langwierige (=hat lange gedauert?) Tradition für forlik/Ausgleich. Bei unserem südlichen Nachbar, und dem nördlichen des Deutschens, könnte man auch unter keinen Umstämnde obligatorisches Essen bedenken!
Arild