Direkt zum Seiteninhalt springen

moin,
ich habe mit dem "durch" und "gjennom" ein Problemchen.
Es bedeutet ja:
  • 1. in etwas hinein und auf der anderen Seite wieder heraus, also hindurch
  • 2. eine Vermittler-Funktion, d. h. die Sache B wird durch die Sache A erreicht

Ist "gjennom" immer richtig, und wann wird "ved" verwendet?
Takk på forhånd!

12.03.11 02:11, Mestermann no
Deine Frage zeigt vor allem, dass Präpositionen in allen Sprachen auf Schwierigkeiten bieten. Man kann sie nie 1:1
übersetzen oder gleich in zwei Sprachen verwenden.
1: Hier ist die Verwendung von "gjennom" ziemlich gleich mit dem deutschen "durch": Han gikk gjennom døren. Han
gikk gjennom ild og vann for henne.
2: Hier variiert es ganz richtig zwischen "ved" und "gjennom" oder andere Möglichkeiten. "Ved" ist wohl die
überwiegende Form. Bei Personen benutzt man fast immer "ved": Ved Petters hjelp fikk vi det til, ved felles
anstrengelser lykkes det, kommentarene var ved Per Hansen, vi klarte det ved egen innsats,

Eine Konstruktion wie "gjennom felles innsats" ist aber allerdings möglich und korrekt, aber kommt seltener vor.

Insoweit man "gjennom" benutzt, bezieht es sich eher
- Entweder auf Sachverhältnisse: "Resultatet ble oppnådd gjennom økning av produksjonen", wobei "ved økning av
produksjonen" auch völlig korrekt wäre.
- Oder auf abstrakte Prozesse, oder wenn wir direkt durch einen Vorgang etwas verstehen oder einsehen: "Gjennom
dette eksempelet ser vi/forstår vi/blir det klart for oss at moralen alltid må stå over realpolitikken". Man könnte es
aber durchaus auch mit "ved" ausdrücken: "Ved dette eksempelet blir det klart for oss at...", oder einfacher, ohne
Präposition: "dette eksempelet viser oss at..."

Wie bei den meisten Präpositionsfragen muss man vor allem lauschen und lesen und sich merken, wann und wo die
eine oder andere Variante benutzt wird. Wenn es Dir ein Trost ist, ist es genau so schwer für Norweger, die Deutsch
lernen. Ich spreche Deutsch seit 25 Jahren, und mache immer noch von Zeit zu Zeit Präpositionsfehler.