Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, wie könnte man denn sagen "nicht gut auf jemanden zu sprechen sein"? Danke schön :)

13.03.11 21:55, Rie no
Eg føreslår "å ikkje koma godt overeins med nokon".

Rie

14.03.11 08:20, Rie no
"godt" er valfritt, forresten.

Rie

14.03.11 11:11
Ich dachte, das (was Rie gesagt hat) hieße, dass man sich nicht gut mit der betreffenden Person einigen könne?

15.03.11 07:15, Rie no
Es mag sein, dass ich daneben liege. Kläre mich bitte auf, wenn ich den deutschen Ausdruck fehlerhaft verstanden
habe! :)

Rie

15.03.11 10:51
"å ikkje koma godt overeins med nokon" bedeutet für mich eher, dass man sich mit der Person nicht versteht, als das man sich nicht einigen kann. Jedenfalls verwendet man das Gegenteil, um auszudrücken, dass man sich auf Anhieb gut miteinander versteht.

"nicht gut auf jemanden zu sprechen sein" könnte man daher so übersetzten, es kommt aber ein bisschen auf den Kontext an, weil es auch zeitlich begrenzt sein könnte (nach einem Streit) und dann passt "å ikkje koma godt overeins med nokon" meiner Meinung nach nicht so gut.
Aber ganz sicher bin ich mir auch nicht.

Kan man egentlig skrive "overeins" med i på bokmål? Eller må jeg skrive "overens"?

15.03.11 14:06
Danke schonmal für eure Antworten. Also, der Ausdruck bedeutet für mich v.a., dass man zeitweise auf jemanden sauer ist. Aber "å være sint" ist zu direkt für mich. Ein typischer Ausdruck wäre: "er ist im Moment nicht (besonders) gut auf mich zu sprechen." Und für mich beinhaltet es fast immer, dass derjenige auf den man nicht gut zu sprechen ist, etwas ausgefressen hat, also etwas getan hat, was den anderen verärgert hat. (Apropos, gibt es ein schönes Wort für "etwas ausfressen" im Norwegischen? Kinder fressen gerne mal was aus (et puss f.eks.).) Danke schön :)

18.03.11 08:36, Rie no
@10.51: In bokmål ist "overens" wahrscheinlich besser.

Wenn man den Zeitaspekt einbringen will, kann man das z.B. so machen: "Vi kjem ikkje alltid like godt overeins" eller
"Førre veke kom vi ikkje så godt overeins."

Rie