Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
wie kann ich denn die Norwegischen Umlaute ø æ å auf Norwegisch bezeichnen?
Ich fand "omlyd", was aber wohl generell auf Bustabenänderungen hinweist und nur am Rande ø æ å betrifft. Dann fand ich in der Wikipedia "tøddel", was aber die deutschen Umlaut Pünktchen zu sein scheinen.
Aber gibt es keinen Begriff, um diese drei Buchstaben zu bezeichnen?
Maria (de)

26.05.11 13:06, heka no
Das sind so weit ich weiss keine Umlaute. Das sind drei selbständige Norwegische Buchstaben. Das sieht man z.B. in einem norwegischen Wörterbuch wo du Wörter mit diesen Buchstaben nicht unter "O" und "A" sondern als selbständige Wörter des Alphabetes findest. So denke ich zu mindest. Ich bin mir aber nicht 100% sicher.

26.05.11 13:43
d.h. wenn ich fragen will, ob eine Applikation auch ø æ å darstellen kann, muss ich explizit die einzelnen Buchstaben nennen? Ich dachte halt, ich könnt sowas fragen wie "Werden auch deutsche sowie norwegische Umlaute unterstützt"...
Maria

26.05.11 13:49
Du kannst diese Buchstaben "norske særtegn" nennen.
Etwas ungenauer, aber weiter verbreitet: "norske bokstaver"
(Ungenau, weil ja all die normalen Buchstaben eigentlich auch norwegische Buchstaben sind.)

26.05.11 14:15, Geissler de
Mit dem Begriff "Umlaut" wird eh viel Schindluder getrieben. Eigentlich bezeichnet das
eine Vokaländerung, die durch bestimmte Vokale in der Endung hervorgerufen wird.
Sprachgeschichtlich gesehen ist beispielsweise das "e" in "menn" ein i-Umlaut von "mann".
Im Deutschen bezeichnet es aber zusätzlich einfach die drei Sondervokale im Alphabet, die
unverständlicherweise nicht als eigene Buchstaben behandelt werden.

Im Norwegischen koomt noch dazu, daß zumindest das "å" nie für die Schreibung eines
Umlauts verwendet wird, sondern das ursprünglich lange a ersetzt. (z. B. altnordisch grá -
> grå).

"Sonderzeichen" / "særtegn" (oder "særbokstaver", særtegn kann auch "besonderes
Kennzeichen" bedeuten) scheint mir auch die beste Lösung, zumal das dann auch "ß" umfaßt.

26.05.11 15:05
Norske særtegn hört sich gut an. Dankeschön!

@Geissler: Das stand auch bei omlyd in der Wikipedia. Aber dass das im Deutschen auch ursprünglich so war war mir nicht bewusst. Die Bedeutung des Wortes hat sich im Laufe der Zeit wohl verschoben. Lebendige Sprache halt.. :)
Maria