Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei, "jemanden sitzen lassen", wenn man z.B. ein Treffen absagt - gibt es dafür einen entsprechenden Ausdruck? Danke schön :)

21.10.11 11:46
Verschiedene Situationen:
Ikke følge opp avtale
overlate til seg selv
La i stikken ( In der Patsche sitzen lassen )
Forlate ( Han forlot kone og barn - Er hat Frau und Kinder sitzen lassen ).
Å gi noen løpepass.
Oddy

21.10.11 12:18
Naja, danke Oddy, aber wenn ich z.B. einfach einen Freund sitzen lasse, indem ich ihm absage, während er schon im Cafe sitzt? Oder jemandem meine Begleitung für den geplanten Urlaub absage? Also weder
einen (Geschäfts)Termin absagen, noch
jemanden sich selbst überlassen, noch
im Stich lassen, noch
Frau und Kinder sitzenlassen, noch
der große Vertrauensbruch,
sondern einfach jemanden sitzen lassen/ jmd. hängen lassen (aber OHNE schlimme Folgen für ihn, also nicht "la i stikken" oder "svikte") bei einem Treffen. Quasi: jemanden "sitzen lassen", som har "regnet med meg til middag" (siehe unten).
Eine Mischung aus "jmd. absagen" (zu sachlich) und "jmd. im Stich lassen" (zu folgenreich)? Fällt euch da was ein?

21.10.11 12:23
...noch ein kleiner Nachtrag: außer dass dieser Freund also enttäuscht ist, darüber dass man eine geplante gemeinsame Sache, auf die man sich gefreut hat, absagt, hat es keine weiteren "Folgen". Derjenige kann ja z.B. trotzdem Mittag essen/ einen Kaffee trinken/ in den Urlaub fahren - nur eben allein.

21.10.11 13:15
Kann es sein, dass du nicht sitzen lassen, sondern versetzen meinst? Wenn jemand nicht zu einer Verabredung erscheint, würde ich nämlich sagen "sie/er hat mich versetzt", nicht "sie/er hat mich sitzen lassen".

21.10.11 13:27
Dukke opp.
Jens dukket ikke opp ( som avtalt )så jeg ble nødt til å spise alene.
Jens hat nicht aufgetaucht, damit musste ich ganz alleine essen.
Oddy

21.10.11 14:24
Versetzen ist ein interessantes Wort mit sehr vielen Bedeutungen, einschliesslich
der obengenannten.
1. Etwas an eine andere Stelle setzen( Er versetzt die Tasse - flytte )
2. Ein Gegenstand aufs Leihaus bringen. ( Er hatte Gier nach Alkohol, hatte aber keinen Pfennig und musste seine Uhr beim Verpfänder versetzen. )
3. Bei direkter Rede antworten. ( " Ich weiss nicht ", versetzte er )
4. An eine ander Dienststelle beordern ( Er wurde nach Schwaben versetzt - forflyttet )
5. In die nächsthöhere Klasse überführen ( flytte opp )
6. Zu geben ( Er hat den Gegner einen Rippenstoß versetzt - tildelt )
7. Ein TonHalbton erhöhenerniedrigen
8. Verschieben ( forskyve )
9. Hervorzurufen. ( Geissler hat mich in Aufregung versetzt )
10.Einfühlen ( Ich habe mich in die Lage meines Kameraden versetzt )
11. Befähigen ( Mein Chef hat mich in den Ruhestand versetzt )
12. Vermischen. ( Wein mit Kohlensäure versetzen )
13. Hingeführt ( Im Dom von Drontheim fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt )
Dett var dett.
Oddy

21.10.11 15:04
@13.15: aber ich "versetze" ja eigentlich niemanden, wenn ich z.B. meine Teilnahme am Urlaub absagen muss. Würdest du da (Cafe/ Urlaub/...) nicht sitzenlassen verwenden? Wie verwendest du es denn, nur in Bezug auf Beziehungen? Sitzenlassen impliziert für mich eine Absage, die dein Gegenüber persönlich enttäuscht. (z.B. "Wir wollten doch zusammen wegfahren und jetzt lässt du mich voll sitzen!") Also, so ähnlich wie "im Stich lassen", nur dass das für mich impliziert, das der andere Hilfe brauchte, was "sitzen lassen" nicht hat.
Versetzen klingt so nach: "auf später verschieben". Und ist für mich ziemlich synonym zu "absagen".
@Oddy: 3) habe ich noch nie bewusst gehört/ gelesen! In Beispielsatz 11. ist die Bedeutung doch nicht "befähigen".
Danke euch trotzdem schonmal für eure Antworten.

21.10.11 15:55
3. Im poetischen Zusammenhang.
Goethe:
" Die Sache ist übrigens leicht", versetzte Eduard und nahm ein Licht.

" Ist Otilie schon zu Bette ? "
" Nein, versetzte jene, sie sitzt noch unten und schreibt "
Oddy

22.10.11 16:30
Die beschriebene Situation im Café ist für mich eindeutig 'versetzen' und nicht 'sitzenlassen'.

22.10.11 17:49
Ich sehe "sitzenlassen" ziemlich synonym mit "im Stich lassen", deswegen weiß ich nicht, welches Wort du suchen könntest, dass zwar "sitzenlassen", aber nicht "im Stich lassen" bedeutet.

Die Situationen sind für mich auch unterschiedlich:
~einen Freund sitzen lassen, indem ich ihm nicht erscheine, während er schon im Cafe sitzt => ganz klar versetzen (höchstens zusätzlich noch im Stich lassen, in Bezug auf evtl. vorhandene Pläne)
~jemandem meine Begleitung für den geplanten Urlaub absagen => hier passt deine Reaktion "jetzt lässt du mich voll sitzen!", ist aber trotzdem synonym mit im Stich lassen.

Versetzen hat für mich auch nichts mit "auf später verschieben" zu tun, und "absagen" ist nicht synonym. Wenn ich in einem Café zum Kaffee verabredet bin und erscheine nicht, ohne Bescheid zu sagen, ist das versetzen. Rufe ich vorher an und sage, dass ich nicht kommen kann, ist das absagen. In beiden Fällen kann man natürlich das Kaffeetrinken auf später verschieben, aber das ist eine zusätzliche Handlung.