Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo und guten Morgen,
wer von Euch kann mir weiterhelfen? Wie stellt man sich auf norwegisch richtig vor?
„Hei, jeg er <fornavn, etternavn>, (
f. eks: vi telefonerte med hverandre eller
jeg vil gjerne kjøpe en datamaskin eller
kan du råde meg med sykkeler eller
jeg er den ny kollega som skal feie rent her)”
Vielen Dank im Voraus.
Gerd

28.10.05 12:23, Bastian fra Ås
hei Gerd,
bei wem willst Du Dich denn vorstellen, oder in welchem Zusammenhang? Ich kenn das so dass in privaten Kreisen immer nur der Vorbame gesagt wird und woher man den oder den kennt und das man deshalb da ist. Oder bei Projekten habe ich es etwas formeller erlebt (auf Fylkesmannenebene) Vorname, Nachname (aber nicht immer), Institution und was man gerade tut oder woher der Bezug kommt dass man da ist, und lustigerweise wurde das immer verbunden mit einer privaten Einleitung dazu (sozusagen "Gedanken am Rande"). Aber so anders als in Deutschland ist es nicht, vielleicht wie Leute auf eine solche Einleitung reagieren, aber sonst nicht. Aber wie gesagt, vielleicht findet sich noch jemand anders wenn Du eine genauere Beschreibung gibst wofuer Du das brauchst? Hadet godt, Gerd! Bastian

28.10.05 17:57, Gerd
Hei Bastian,
angenommen man trifft das erste Mal mit bis dahin Unbekannten zusammen, dann würde ich mich gerne vorstellen und mein Anliegen vortragen. Z. B. in einem Geschäft in dem ich beraten werden möchte. Oder folgende Situation: Ich habe mit jemandem einen Termin abgesprochen. Nun komme ich in seine Firma und treffe zunächst nur seine Sekretärin an. Dann muss ich doch sagen, wer ich bin und dass ich Herrn Sowieso sprechen möchte. Dann sagt ihr mein Vorname doch überhaupt nichts. Auf privater Ebene werde ich vorgestellt oder stelle mich mit meinem Vornamen vor. Das ist schon klar. Danke für Deine Vorschläge.
Ha det godt du også.
Gerd

30.10.05 20:30, Bastian fra Ås
hei Gerd
während meiner Masteroppgave habe ich mit Leuten aus verschiedenen Bereichen zu tun wo ich mich immer vorstellen muss. Beim ersten Mal wie ich schon schrieb, wird der Vorname und Nachname verwendet, dann beim nächsten mal nur der Vorname und das auf höchster Ebene, Fylkesmannen z.B. Man dutzt zwar viel, aber schriftlich wählt man dann manchmal die dritte Person, aber das wirklich nur dann bei superformellen Dingen. Ich glaube wenn Du das wie im Deutschen hälst, wirst Du nichts falsch machen, aber vielleicht weiß Lemmi oder WOWI noch was? Ha en fint uke! Bastian

31.10.05 16:24, Gerd
Takk Bastian,
har en fin uke du også.
Ha det godt.
Gerd