Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei dere flittige Heinzelnisser,
Her er Gerd igjen med to setninger som jeg ønsker å har prøvd denne om jeg oppfattet det riktig: „Han hadde ikke ant, da han avgav lydighetsløftet, at det skulle bringe ham i konflikt med samvittigheten. Han hadde trodd, som han var antatt å tro, at nettopp lydigheten ville holde samvittigheten ren.” => „1.) Als er das Wahrheitsgelübde ablegte hatte er nicht geahnt, dass das ihn mit dem (mit seinem) Gewissen in Konflikt bringen würde. 2.) Er hatte geglaubt wie er (auch) akzeptierte zu glauben, dass gerade der Gehorsam sein Gewissen rein sauber halten werde / würde.” Med den annen setningen hadde jeg mest vanskeligheter.
Kann en av dere finne tid og mulihet å svare meg.
Jeg ønsker dere en riktig fin kveld og har ikke noe mot det slik dere retter helt innlegget mitt.
På forhånd takk.
Gerd

02.11.05 17:16, Gerd
unnskjyld!
Å HÅ må det være
Gerd

02.11.05 17:48, Bastian fra Ås
hei Gerd,
Respekt, Respekt Du versuchst ja echte (im Schwäbischen sagen wir) "Hämmer" zu übersetzen! Würde mich ja zu gerne interessieren in welchem grösseren Zusammenhang das stehen wird... bestimmt kein einfacher ;-)
Lykke til und vielleicht bis zu einem anderen, leichteren Mal.
Einen schönen Abend wünsche ich Dir aus einem sehr herbstlichen Ås, wunderschøn hier! Bastian

02.11.05 18:45, Gerd
Hei
es handelt sich um einen Geschichtsroman von Vera Henriksen. Der richtig spannend geschrieben ist und viele Facetten hat. Ich kann noch nicht zuviel zu der Handlung sagen. Ich bin erst auf der Seite 96. Der Hauptakteur ist Jon, der als katholischer Priester, Spion für den Vatikan und Lautenspieler an den Höfen der Mächtigen seiner Zeit durch Europa zieht und zur Zeit nach 26 Jahren in seine Familie in Norwegen (Lom) zurück gekehrt ist. Es wird die Geschichte um 1500 n. Chr. beleuchtet. Im Moment fragt er sich ob er heiraten sollte. Aber noch ist keine Frau in Sicht.
Ich finde das Buch empfehlenswert
Adjö
Gerd

02.11.05 19:20
lydighetsløfte = Gehorsamsgelübde
anta = annehmen, vermuten
1.) Als er das Gehorsamsgelübde ablegte, hatte er nicht geahnt, dass es ihn mit dem Gewissen in Konflikt bringen würde.
2.) Er hatte geglaubt, wie von ihm angenommen wurde, dass er glaube, dass gerade der Gehorsam sein Gewissen rein halten würde.
Wowi

03.11.05 09:03, Bastian fra Ås
God morgen,
takk for svaret ditt, nå skjønner jeg hvorfor du trenger slike ord å oversette. Jes, det høres jo spennende ut, men desverre har jeg akkurat nå ikke tid for å lese slike spennende bøker. Akkurakt nå prøve jeg å lære litt nynorsk fordi jeg trenger det for masteroppgaven min, og det tar alt for mye tid allerede, enda det er flere likheter mellom begge to språk.
Nei, jeg skal ikke klage her ;-) men ønsker deg fortsatt moro å lese slik bok.
Vi "snakkes", Bastian