Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo.

Im Langenscheidtbuch habe ich gelernt, dass auf einem Doppelkonsonant nie ein weiterer folgen darf.
bsp: kjenne, kjenner, kjente, kjent

soweit so gut...habe ich mir dick fett unter MERKE eingetragen.

nun lerne ich aber wørter wie

vennlig
ruteopplysning

was ist da los? warum gibt es nun doch wørter mit doppelkonsonant gefolgt von einem weiteren?

meine eigene erklærung wære jetzt nur, dass die o.g. regel NUR beim beugen von wørtern zu beachten ist, nicht jedoch bei grundstæmmen...liege ich da richtig?

13.01.12 09:57
Hilft alles nichts: Lernen

13.01.12 11:01
Aber ich glaube dein Erklärungsansatz ist gar nicht schlecht.

Allerdings gibt es wahrscheinlich auch bei ungebeugten Formen eine Tendenz, die Konsonanthäufung zu vermeiden.
Bei opplysning wäre es aber komisch, ein p wegzulassen, weil "opp" ja eine feste Vorsilbe ist.
Bei vennlig hat es vielleicht damit zu tun, dass die Grundform das Substantiv "venn" ist.

13.01.12 11:50, Wowi
Prinsipielt (sic, norw.) gilt deine Regel, wie du schon vermutet hast, für gebeugte Formen. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen, zB full > fullt, wahrscheinlich wegen der sonst möglichen Verwechslung mit fult. Aber aus fylle wird fylt. Andere "Unterlassungen": spiss > spisst (nicht spist), visste (von vite, wird nicht viste).

Die Regel gilt auch beim Anhängen von Nachsilben, wenn es zu drei Konsonanten führen würde, zB redde > redning, glemme > glemsel.

Dein "vennlig" scheint auch eine Ausnahme zu sein, ev. wegen "ven", aber wohl eher deshalb, weil -lig noch erkennbar mit dem Wort lik zusammenhängt. Mir fällt im Augenblick kein Wort ein, zB auf -nn endend, wo vor -lig vereinfacht wird (mannlig, grønnlig, lønnlig).

Zusammengesetzte Wörter behalten ihre Buchstaben, es sei denn, es kommen drei gleiche zusammen, zB skyss + stasjon = skysstasjon.

13.01.12 12:22
Stimme 9:57 zu.
Bevor man sich da mühevoll eine Regel zusammenstammelt, kann man es auch gleich lernen. Und mit der Zeit kommt es sowieso automatisch mit dem Gefühl für die Sprache.

13.01.12 13:59, Mestermann no
Naja, hier gibt es schon eine ganz einfache Regel, und Wowi erklärt sie besser als Langenscheidt, denn Langenscheidt
lässt anscheinend zu vermuten, dass die Regel für alle Wörter zutrifft, während sie nur für gebeugte Formen, mit
einigen, wenigen Ausnahmen, gilt.

15.01.12 07:48
vielen lieben dank.

ja, lernen lernen lernen, so hab ich mir das auch gedacht;)
eure antworten haben mir aber sehr geholfen, so lerne ich nichts falsches, was regeln betrifft.