Direkt zum Seiteninhalt springen

Was bedeutet byhundegården? Ich verstehe die Bestandteile des Wortes, aber dennoch bin ich mir über die adäquate Übersetzung ins Deutsche nicht sicher.
Dank im Voraus.

17.02.12 11:17
Vielleicht "der städtische Hundezwinger"? Bin mir aber nicht ganz sicher.

17.02.12 21:35
ich glaube man meint hier ein Tierheim wo Hunde landen die keiner mer haben will." det fins f.e. bak Grønnmo"

17.02.12 21:36
Nei, som norsktalende kan jeg heller ikke si at jeg er sikker på hva det skal bety.
11:17 høres ut som en god gjetning.

Akel (N)

17.02.12 22:14
Wenn man googelt, findet man das immer im Zusammenhang mit Longyearbyen auf Spitzbergen.
Dabei scheint es sich um die Anlage einen Hundeclubs zu handeln.

"By" hier vielleicht als Spitzname für Longyearbyen?

17.02.12 22:25
(11:17)

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Deshalb die altbekannte Bitte an den OP um mehr Kontext. Vielen Dank!

18.02.12 11:56
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
Richtig, es hängt mit Longyearbyen zusammen.
Der Begriff byhundegården erscheint in der nettspørsmål des Svalbardposten. http://svalbardposten.no/
Dennoch weiß ich immer noch nicht sicher, was er bedeutet.

18.02.12 16:27
Also, wenn es um den Longyearby geht, glaube ich zu wissen, worum es geht (obwohl ich niemals dort war...).

Einmal im ersten Jahrzehnt nach dem Zweiten Weltkrieg gab es eine Tragödie im, ich glaube, Ny-Ålesund: Ein Kleinkind wurde von einem Schlittenhund getötet. Als man im Longyearbyen davon erfuhr, wurde einen neuen Regel eingeführt: Kein Schlittenhund durfte innerhalb der Stadtgrenze gehalten werden. Wenn man mal einen Schlittentransport in die Stadt (oder vom Stadt heraus) durchführen mußte, war dies natürlich erlaubt, aber nur mit einem ganzen Hundespann, fest an die Leinen - und wenn der Transport vorbei war, mußten die Hunde außerhalb der Stadt verlagert werden.

Also kann ich mir denken, daß diese "Byhundegård" ein festes Anlage oder Gebiet ist, wo man also die Schlittenhunden fest verlagern können - wenn man also nicht gerade mit den Hunden unterwegs ist. Auf Deutsch würde man es wohl als "die städtische Hundelager" bezeichnen (oder so was ähnliches).

-akr (N)
(mit rostigem Deutsch ausgestattet)

18.02.12 19:47
Wenn von dem hundegård in Longyearbyen (eigentlich ist er ein Stückchen außerhalb der Stadtgrenze, weiter oben im Adventdalen) die Rede ist, dann ist das tatsächlich ein ganz normaler Hundezwinger, zumindest habe ich dort noch nie etwas Außergewöhnliches bemerkt.

18.02.12 20:00
(11:17)

Und damit hat sich der Kreis geschlossen und wir sind doch wieder beim "städtischen Hundezwinger" gelandet...

21.02.12 04:18, Mestermann no
Nein, nicht ganz - den der Begriff ist inzwischen ganz schön erläutert worden. In einer Übersetzung ins Deutsche
könnte man also z.B. "Polarhundezwinger der Stadt Longyearbyen" o.ä. verwenden.

21.02.12 11:02
Viele deutsche Schreiber lieben zwar solche Wortmonster, wie Mestermann eines vorschlägt, aber ich werde mich mit dem Ausdruck „Städtischer Hundezwinger“ begnügen.
Dass es sich in Longyearbyen nicht um Schoßhündchen handeln wird, kann man sich denken. Ich gehe mal davon aus, dass im byhundegården die Schlittenhunde untergebracht sind. Näheres werde ich vor Ort in Erfahrung zu bringen versuchen, sobald ich mich dort aufhalte – so Gott will, im kommenden Sommer.
Nochmals Dank für die nützlichen Antworten.