Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo allerseits. Ist "sette en i bås" so etwas wie "jmd. veräppeln"? Danke

07.03.12 22:16
Neida :-) Nein, eher: "Jemanden in einer Schublade stecken"

Hilsen
Anne (No)

07.03.12 23:50
Oh, achso. Danke Anne!

08.03.12 13:02
Kann man dann aber sagen: "Ich fühle mich in einer Schlublade gesteckt." So wie man auf norwegisch: "Jeg føler meg satt i bås" sagen kann?

Takk for svar!

08.03.12 14:46
Ja nach Kontext kann man durchaus sagen: "Ich fühle mich in eine Schublade gesteckt", aber ein feststehender Ausdruck ist es in dieser Form nicht.

08.03.12 14:47
Fast: "Ich fühle mich in eine Schublade gesteckt."

Kann man sagen und wird wohl auch richtig verstanden. Aber der Ausdruck "in eine Schublade stecken" wird vergleichsweise weniger häufig gebraucht als "sette i bås".

08.03.12 15:57, VG_V0 de
Wie wäre es mit: "Ich fühle mich kategorisiert." ?

08.03.12 19:04
Da müsste ich aber erst mal nachdenken, was du mir damit sagen willst. Gebräuchlich ist das auf keinen Fall.

09.03.12 14:07
Vielleicht "ich fühle mich einsortiert"
oder "ich fühle mich zu einer Nummer reduziert"

09.03.12 20:35
Ich würde das am ehesten noch als "Ich fühle mich in eine Schublade gesteckt" o. Ä. (Ich habe das Gefühl, dass ich (von xyz/hier/oft) in eine Schublade gesteckt werde) ausdrücken. Das ist in dieser Formulierung (in der 1. Person) zwar nicht ganz so häufig, aber das Bild mit der Schublade ist doch eindeutig und lässt keine Unsicherheiten ob der Aussage entstehen.