Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo Zusammen,

gibt es in norwegischer Sprache ein sogenanntes Kosewort für Bruder wie z. B. Brüderli ?

13.03.12 20:45
(oder, auf Hochdeutsch: Brüderchen)

13.03.12 21:00
Hei,

"lillebror" (kleiner Bruder) kann als Kosename verwendet werden.

13.03.12 22:42, habo de
Hab letztens "brutter" gelesen, aber das war in der norwegischen Übersetzung eines schwedischen Krimis. Kann jemand von den Muttersprachlern sagen, ob dies tatsächlich auch ein norwegisches Kosewort für "Bruder" ist oder nur ein schwedisches?

14.03.12 00:12
Jeg kommer fra trøndelag og der er det iallefall gjengs å si: "brosjan" (sj = sch) also "bruschan" ausgesprochen. Brutter er også vanlig å bruke :)

Man sier foreksempel: Brutter'nBrosjan har nettopp feiret bursdag. Man kan på samme måte si: Morsjanmutter'n for mor og farsjanfatter'n for far (dette er "koseklenge-uttrykk" som er helt vanlige å bruke). Man ser også likheten til det tyske språk.

Mvh (N)

14.03.12 00:14
Ubrigens: Man kan også si mutter, brutter, fatter på svensk.

Mvh (N)

14.03.12 00:21, Mestermann no
Brorsan, farsan, morsan sind relativ neulich aus dem Schwedischen geliehen, und sind wohl seit den 70-ern
jedenfalls mündlich gängig. Brutter, fatter, mutter sind viel älter, und wie (N) schreibt, sieht man dort deutlich den
deutschen Einfluss.

Brutter/brorsan heisst nur "bror", Bruder, und für einen kleinen Bruder, Brüderchen, sagt man "lillebror", bzw.
"storebror" für einen grösseren Bruder - vgl. auch lillesøster, storesøster.

Han er min lillebror - jeg er hans storebror.
Jeg er hennes storesøster - hun er min lillesøster.
Als Kosename: "Kom til meg, da, Lillebror!/Lillesøster!"

14.03.12 07:15
Heisann. Dann gibt es also in einzelnen norwegischen Dialekten doch eine Art Diminutiv, wenn ich das mit "brosjan" usw. richtig verstanden habe.
Meine Tochter ist stolze Besitzerin eines Kleidchens und im Kindergarten reden die Erzieher von ihrem "kjolsjan". Ist das nun korrekt? Ich hielt es immer für eine spasshafte Anlehnung an den deutschen Diminutiv - was natürlich Sprachelernenden eher Steine in den Weg legt... Habe meiner Tochter immer wieder versucht zu erklären, es sei so nicht richtig - sollte ich mich etwa doch irren und die Endung -sjan ist Østlandets heimlicher Diminutiv?

VLG
Iris.de

15.03.12 00:14
"Broder'n" (broderen) er da et ganske vanlig familiært uttrykk brukt om eller til en bror.

Akel (N)

15.03.12 02:21, Mestermann no
Interessante Frage, Iris. "Kjolsan" od. ähnliches habe ich aber nie gehört, kenne nur die Leihwörter "brorsan", "farsan",
"morsan" aus dem Schwedischen, wo man übrigens auch einigen wenigen Personennamen einen -san anhängt. Aber NB:
Das ist kein Diminutiv, denn "brorsan" ist nur Slang für "Bruder", und heisst nicht "kleiner Bruder". Ich würde wie Du
vermuten, dass die Erzieher eher ihre süsse Mischung von Deutsch "Kleidchen" und Norw. "kjole" wiedergeben.

15.03.12 02:22
Kann man lillebror eigentlich auch benutzen, wenn der Bruder eigentlich sowohl älter als auch ziemlich groß ist? Auf deutsch bezeichne ich meinen Bruder nämlich bisweilen scherzhaft als "Brüderchen", obwohl er eigentlich in jeder Hinsicht ein storebror ist. Würde das auf norwegisch auch funktionieren?

15.03.12 02:43, Mestermann no
Nein, auf Norwegisch bezeichnet "lillebror" ausschliesslich deinen jüngeren Bruder, und "lillesøster" nur deine kleinere
Schwester.

Vgl. auch "småsøsken": Har han småsøsken? = Hat er kleinere Geschwister?