Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei kjære Heinzelnisser,
jeg er sikkert at der er noen som kan hjelpe meg. Her er en par spørsmål som er for vanskelig for meg: Vær så snill og sier (forråder) meg løsningene
1.) Er alle substantiver som ender på ~het... maskulin?
2.) hjord(en) => Herde auch im übertragenen Sinne; z. B. Gottes H.?
3.) tarv (mfn?) => Not, Bedrängnis, ärmliche Verhältnisse?
4.) disippel (mfn?) => Lehrling, Anhänger, auch: Jünger?
5.) hårskjort (mfn?) => ??? muß etwas mit geißeln aus religiösen Gründen zu tun haben?
6.) reiv(e) (mfn?) => Wickeltuch i. d. d. Säugling eingewickelt wurde (z. B. bei der Taufe oder wenn Besuch kam, hi, hi, hi)
7.) Hvem kan fortelle meg lefser-resepten?
Jeg ønsker dere alle en virklig god kveld.
Gerd

17.11.05 21:02
Hei!

1.) Woerter, die auf "het" enden, sind wohl eigentlich feminin (wie im Deutschen). Die Endung stammt ja aus dem Plattdeutschen/Niederlaendischen. Aber in Bokmål gibt es ja nur wenige Woerter, die zwangslaeufig feminin sind. Und im Nynorsk gibt es die "het"-Woerter nicht!
Also im Endeffekt stimmt es: Woerter auf "het" haben "en" als Artikel und Endung.

5.) hårskjorte: siehe English hairshirt; eigentlich ein Gewand aus groben Tierhaaren -> ein Büßergewand;
entsprechend skjorte kann das männlich (skjorten) oder weiblich (sjorta) sein.

19.11.05 11:12, Lemmi
Hei Gerd,
2. Unter " hjord " wird im modernen Norwegisch sogar ausschließlich der biblische Begriff verstanden. Hustad, S 242: "det var nogen hyrder som var ute på marken og holdt nattevakt over sin hjord ". Der landwirtschaftliche Begriff lautet " buskap " , der zoologische " flokk ".

3. Hustad führt hier Interesse, Verlangen , Bedürfnis auf. In einem älteren WB findet sich auch " Behuf ". Aber : " tarvelighet" = Dürftigkeit, Erbärmlichkeit und " tarvelig " = schlicht, einfach

4. Richtig, alle Verwendungen außer der biblischen sind heute veraltet.

6. Richtig. Das dazugehörige Verb heißt " å reive ". Beide Begriffe sind dialektarisch. Moderne Eltern sprechen von " bleie ", bzw. " å skifte bleie "

7. Dessverre. Svigermors oppskrifter er en velbevoktet hemmelighet, dessuten består min funksjon ved årets lefsebakst i å passe barn (reiv ) og i å spise opp de mislykkede lefsene.Du trenger ihvertfall en egen stekeplate, en såkalt " takke "( som ifølge Hustad oversettes med " Backpfanne ).

Hilsen, Lemmi

19.11.05 12:38, Gerd
Hei Lemmi, hei ukjent hjelper,
mange takk for svarene. En del av de skal jeg melde til Heinzelnisse-ordbok.
Lemmi takk at du strevet å finne oppskrifter. En venn av meg har send meg tjue to resepter – når du er interessert kan jeg sende den til deg forutsatt at min venn gir lov til det. Du kan bare si ifra.
Jeg ønsker deg og ukjent hjelper en god helgen.
Gerd