Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo alle! gibt es was im Norwegischen, was der "buckligen Verwandtschaft" im Deutschen entsprichrt? Tack så mycket! (und - wenn das jemand weiss - wie kam es zur buckligen Verwandtschaft im Deutschen?)

10.05.12 09:07, Geissler de
Was bedeutet das?

10.05.12 09:27
Sonntag kommt wieder Tante Klara und die ganze bucklige Verwandtschaft zum Kaffeeklatsch bei uns zusammen (normalerweise liebevoll ironisch gemeint)

10.05.12 10:41
@Geissler

Ich kenne den Ausdruck eigentlich eher als Bezeichnung für die als lästig empfundene, ungeliebte Verwandtschaft. Die Wendung ist vergleichbar mit dem jiddischen Wort "Mischpoke", das ja im Deutschen auch häufig abwertend verwendet wird.

@OP

Für die Wendung "bucklige Verwandschaft" gibt es mehrere Deutungen. Von den verschiedenen Erklärungen, die ich im Internet gefunden habe, erscheint mir die folgende am überzeugendsten:

Die Redensart bezieht sich auf nicht gern gesehene Angehörige (beispielsweise aus Nebenlinien). Man schämt sich u. U. für die ärmere Verwandtschaft, die sich "krumm und bucklig" gearbeitet hat. Im Rotwelschen (Geissler kann Dir besser als ich erklären, was das ist) findet sich auch die Vokabel "bockelig" mit der Bedeutung "gierig". In der Zusammenführung kann man daher von der armen, hungrigen Verwandschaft sprechen, die zu Familienfesten erscheint, um sich "durchzufressen".

Herzliche Grüße
Birgit

10.05.12 11:41
Klasse. Danke Birgit. H.

10.05.12 11:44
Und jetzt auf Norwegisch? H.

11.05.12 12:26
Tante Klara og hele jukkelet av slekta?

11.05.12 13:39
Korrektur: "rukkel" (nicht "jukkel") war wohl das passende Wort

14.05.12 20:00
höres godt ut. Takk!