Direkt zum Seiteninhalt springen

Dette er nok off-topic, men allikevel, heinzelnissevenner: Dietrich Fischer-Dieskau var den første som fikk meg til å
oppleve at tysk var et vakkert og interessant språk. Lenge før jeg egentlig kunne tysk. Og bare ved å synge. I dag er
han død i Berlin.

"Ei Tränen, meine Tränen,
Und seid ihr gar so lau,
Daß ihr erstarrt zu Eise
Wie kühler Morgentau?"

http://www.youtube.com/watch?v=fB-Oh9_5wBY

19.05.12 10:24
Wenn Dietrich Fischer-Dieskau für Dich nicht nur ein Botschafter des deutschen Liedgesangs, sondern der deutschen Sprache war, dann ist Dein Beitrag sehr wohl on-topic, Mestermann.

Requiem aeternam dona ei, Domine.
Et lux perpetua luceat ei.

LG
Birgit

20.05.12 11:58, habo de
"Requiem aeternam dona ei, Domine.
Et lux perpetua luceat ei."

Bevor ihr hier völlig in höhere Sphären entschwindet, bitte ich doch noch um eine Übersetzung ins Deutsche und ins Norwegische für uns ungebildete Nicht-Lateiner, oder welches Forum ist da sonst zuständig?

20.05.12 15:35, Mestermann no
Das stammt aus der katholischen Liturgie, und zwar aus dem Requiem, aus der Messe für die Verstorbene.

Herr, gib ihm die ewige Ruhe
und das ewige Licht leuchte ihm.

Herre, gi ham den evige fred
og lys for ham med det evige lys.

20.05.12 15:40
Bitte entschuldige, habo, ich vergesse immer wieder, daß nur ca. 1,1 % der Norweger und wahrscheinlich auch die wenigsten Deutschen hier im Forum Katholiken sind. Die beiden Sätze sind der leicht abgewandelte Beginn des römisch-katholischen Requiems, also der Heiligen Messe für Verstorbene (Missa pro defunctis).

Auf Deutsch lauten sie:

Herr, gib ihm die ewige Ruhe.
Und das ewige Licht leuchte ihm.

Und auf Norwegisch:

Hvile i all evighet gi ham, Herre.
Og la lyset som varer evig skinne for ham.

(Für die etwas freiere norwegische Übersetzung übernehme ich keine Gewähr. Vielleicht bedarf sie einer Korrektur durch einen Muttersprachler.)

Herzliche Grüße
Birgit

20.05.12 16:23, Mestermann no
Korrekturen har jeg gitt i innlegget ovenfor. Slik lyder teksten på norsk:

Herre, gi ham den evige fred
og lys for ham med det evige lys.

20.05.12 18:02
Jepp, Mestermann, ich habe leider zu spät gemerkt, daß sich unsere Antworten überschnitten haben. Außerdem wußte ich nicht, daß es für den Text des Requiems offensichtlich auch eine norwegische Standardübersetzung gibt; daher mein "freihändiger" Übersetzungsversuch. Also wieder einmal etwas dazugelernt.

Herzliche Grüße
Birgit

PS: Hast Du einen Tip für mich, wo ich den kompletten Text des Requiems auf Norwegisch finden kann?

25.05.12 10:36
Eine Frage habe ich jetzt doch noch an Dich, Mestermann:

Wieso übersetzt Du/man "requiem" nicht mit "hvile" oder "ro", sondern mit "fred"? Wird bei der Übersetzung von lateinischen liturgischen Texten ins Norwegische nicht zwischen "requies" und "pax" (bzw. im Akkusativ Singular "reqiem" und "pacem") unterschieden?

(Obwohl ich natürlich zugeben muß, daß mit "pax/pacem" in diesen Texten nicht die Abwesenheit von Krieg, sondern die "innere Ruhe" bzw. die "Geborgenheit in Gott" gemeint ist.)

Herzliche und interessierte Grüße
Birgit