Direkt zum Seiteninhalt springen

Heihei!
Ich schon wieder :-)

Wie sagt man zu "Alle paar Jahre besuche ich die Tante", also "alle paar Jahre"? Ich komme hier auf gar keine Möglichkeit, die passen würde.

Tusen takk for svar!
Ulrike

12.06.12 22:06
Alle par årene (kein Muttersprachler)

12.06.12 22:12
Er "alle paar" et entydig intervall/begrep?
Kan det ikke både bety "annethvert år" og "med få års mellomrom" (- og muligens "nesten hvert år"?) ?

Akel (N)

12.06.12 22:47, Ulrike Wälder de
Nein, ein nicht festgelegter Abstand. Aber auf jeden Fall mehr als ein Jahr dazwischen, aber auch nicht sagen wir mal mehr als vier oder fünf.

Abstand von zwei Jahren bedeutet "alle anderthalb Jahre". "Med få års mellomrom" ist das, was ich gesucht habe.
Tusen takk, Akel und 22.06
Ulrike

12.06.12 23:06, Ulrike Wälder de
Quatsch habe ich geschrieben: anderthalb ist eineinhalb - Entschuldigung. "Alle zwei Jahre" heißt auch so.

12.06.12 23:06
"Alle paar Jahre" bedeutet "im Abstand von einigen (wenigen) Jahren", also "med få års mellomrom". "Annethvert år" wäre "jedes zweite Jahr" oder "alle zwei Jahre".

Herzliche Grüße
Birgit

(PS an Ulrike: Wieso "im Abstand von zwei Jahren" so viel wie "alle anderthalb Jahre" heißen soll, habe ich leider nicht begriffen.)

12.06.12 23:32
(Bare så det ikke er noen tvil: Forslaget til 22:06 er ikke noe norsk begrep.)

Akel (N)

13.06.12 10:12, Ulrike Wälder de
Weil ich Quatsch geschrieben habe, Birgit, hab mit untendrunter korrigiert. WAr wohl doch bisschen zu müde :-)

13.06.12 11:01
@Akel: "Alle paar Jahre" brukes ikke om ting som skjer akkurat annethvert år. Det kan ikke utelukkes at mellomrommet kan bli to år, men da er det mer eller mindre tilfeldig fordi det betyr bare "med noen få års mellomrom".

13.06.12 11:22, Ulrike Wälder de
Da gibt's ja eine einfach Regel: "paar" klein geschrieben bedeutet "einige", aber nicht viele, Anzahl unbestimmt. "Paar" groß geschrieben sind immer zwei, die zusammengehören.

Also: "Hier liegen paar Schuhe rum" = mehrere Schuhe, die nicht unbedingt zusammenpassen.
"Hier liegt ein Paar Schuhe" = zusammengehörende Schuhe.

13.06.12 14:30
Aber das erste Beispiel lautet richtig: hier liegen ein paar Schuhe rum.

13.06.12 15:56
Laut Duden wird "paar" landschaftlich auch ohne "ein" gebraucht: paar Dinge, Wochen, Euro; in paar Tagen. Deshalb kann man meiner Meinung nach nicht kategorisch sagen, Ulrikes erstes Beispiel sei falsch. Obwohl der Satz mit "ein" in meinen Ohren auch "richtiger" oder zumindest schöner klingt.

Gruß
Birgit

14.06.12 09:25
Wir sollten aber eine landschaftliche Ausdrucksweise nicht einfach in diesem Lernforum stehen lassen. Deshalb ist es sinnvoll, die standardsprachliche Form anzugeben.

14.06.12 09:38
@ Ulrike:
"alle paar Jahre" wird auch mündlich benutzt, und zumindest ich tue mich schwer, Buchstaben groß oder klein auszusprechen.

14.06.12 13:30
@09:25

Es sind aber zwei verschiedene Paar Schuhe, ob man darauf hinweist, daß eine bestimmte Ausdrucksweise landschaftlich oder umgangssprachlich ist, oder ob man diese Ausdrucksweise schlichtweg als falsch bezeichnet. Im übrigen lautet die standardsprachliche
Form des Satzes "Hier liegen ein paar Schuhe herum.". (Wennschon - dennschon!)

@09:38

Bei der Aussprache der Wendung "alle paar Jahre" dürfte Dir die Unterscheidung zwischen dem kleinen und dem großen "p" nicht allzu schwer fallen, denn den Ausdruck "alle Paar Jahre" gibt es im Deutschen nicht bzw. nur dann, wenn man "paar" fälschlicherweise groß schreibt. (:-))

Gruß
Birgit

14.06.12 19:30
@ Birgit: Eben, genau das meinte ich ja: Es gibt nur "alle paar Jahre", nicht aber "alle Paar Jahre". Schön, dass wir uns einig sind :)

17.06.12 00:20
Niemand hat eine Ausdrucksweise schlichtweg als falsch bezeichnet. Das ist nur deine Unterstellung, die du aus deiner Deutung von lautet richtig folgerst ... fragwürdig ...

17.06.12 01:29
Wenn man sagt, "Aber das erste Beispiel lautet richtig...", dann gibt man damit selbstverständlich implizit zu verstehen, daß das betreffende Beispiel sprachlich nicht richtig, also falsch ist. Das hat nichts mit einer fragwürdigen Unterstellung, sondern nur mit einer vernünftigen und sinnvollen Textauslegung zu tun. Welchen Schluß soll man denn Deiner Meinung nach sonst aus dem Satz von 14:30 ziehen?

Gruß
Birgit