Direkt zum Seiteninhalt springen

Wieso heißt es überhaupt "i Lofoten", nicht "på Lofoten"? Gibt es da nicht diese Regel, derzufolge Küstenstädte eher ein "på", Städte im Landesinneren eher "i" bekommen? (Mit Ausnahme der großen Metropolen, sprich Bergen, Oslo, Trondheim etc.)?

26.06.12 00:56
Als muttersprachler würde ich auch sagen, dass Dörfer (z.B. Oppdal) und kleine Städte auch mit "på" zusammenhören. "Jeg var på Oppdal og stod på ski". "Jeg var en tur på Lillehammer for å handle."

Das stimmt vielleicht nicht so wie ich das schreibe, aber für mich klingt das einfach richtig.. Hier kann mich bestimmt jedmand korrigieren.

Was Lofoten angeht, denke ich, dass es sich mehr um eine Region handelt und auf diese Weise keine Insel (sonder Inselgruppe).

Mvh (N)

26.06.12 02:03, Mestermann no
Die Regel gibt es schon, aber sie ist umgekehrt: Küstenstädte bekommen eher ein "i", und Städte/Ortschaften im
Landesinneren eher ein "på":

I Tromsø, i Larvik, i Lillesand - - på Lillehammer, på Eidsvoll, på Gjøvik. (Aber es gibt Ausnahmen).

Lofoten ist eine Inselgruppe, wie (N) erklärt, also eine ganze Landschaft, und würde deswegen sowieso "i"
bekommen: I Lofoten, i Valdres, i Hemsedal, i Nordland.

Auf einer Insel allein benutzt man "på".

Man wohnt also "på Hamnøy i Lofoten", oder "på Beito i Valdres", "i Harstad i Nordland".

(Nebenbei: "På Lofoten" benutzt man nur, wenn es um Handel oder Fischerei geht: "I middelalderen var det
hanseatiske forbunds handel på Lofoten stor." "Skreifisket på Lofoten var ualminnelig godt i år". )

26.06.12 16:57
Tusen takk for svar!